Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Strompreiserhöhung 2011: Stromriese Vattenfall zieht nach

Kategorie: Strom

Berlin – Nachdem namhafte Stromanbieter wie RWE oder EnBW ihre Stromkunden mit der Anhebung der Strompreise konfrontierten, mutet nun auch Vattenfall den Verbrauchern höhere Strompreise ab Januar 2011 zu. Auch hier muss die Umlage für erneuerbare Energien als Grund dieser Maßnahme herhalten. Millionen von Stromkunden müssen für ihren Strom 2011 tiefer in die Tasche greifen. Im Oktober teilten die Netzbetreiber die Anhebung der EEG-Umlage auf 3,5 Cent je kWh (Kilowattstunde) mit, wenige Wochen später ziehen die Stromversorger nach. Wie der Stromversorger gegenüber der Berliner Morgenpost bestätigte, müssen sich Stromkunden von Vattenfall ebenfalls auf steigende Strompreise einstellen. Die Überraschung dürfte sich allerdings in Grenzen halten, da Deutschland-Chef Tuomo Hatakka bereits mehrfach diese Maßnahme andeutete und die Wettbewerber zwischenzeitlich eben diesen Schritt meldeten. Über die genaue Höhe der kommenden Strompreise will Stromanbieter Vattenfall am bevorstehenden Freitag informieren. Bislang ist offen, ob nur die höhere EEG-Umlage auf die bestehenden Strompreise aufgeschlagen wird oder der Versorger die Strompreise weiter anhebt. Auch eine geringere Anhebung ist denkbar. Diese Strompreiserhöhung für 2011 müssen die Stromverbraucher aber nicht ohne weiteres über sich ergehen lassen. Ein Stromvergleich zeigt alternative Anbieter an, die eine günstige Stromversorgung vor Ort ermöglichen. Gerade wer noch Strom in der Grundversorgung bezieht kann durch den Stromanbieterwechsel bis zu 400 Euro Stromkosten sparen. Auch ein Wechsel der Stromtarife beim gleichen Anbieter kann bereits die Stromkosten regulieren.