Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

RWE erhöht Strompreis

Kategorie: Strom

Essen – Der Essener Energieversorger RWE wird zum 1. Januar 2011 die Strompreise erhöhen. Als Grund werden die Mehrkosten für die Förderung Erneuerbarer Energien genannt. Gleichzeitig wird das Unternehmen auch in diesem Jahr Gewinne in Milliardenhöhe erwirtschaften. Der zweitgrößte deutsche Stromanbieter wird zu Beginn des kommenden Jahres seine Strompreise erhöhen. Finanzvorstand Rolf Pohlig macht dafür die steigende EEG-Umlage verantwortlich. Mit der gesetzlich vorgeschriebenen Abgabe werden regenerative Energiequellen wie Wind- und Sonnenenergie gefördert. Über die genaue Höhe der Strompreiserhöhung machte Pohlig keine Angaben. Diese würde abhängig von der jeweiligen Wettbewerbssituation regional unterschiedlich ausfallen. Trotzdem wird RWE in diesem Jahr Rekordgewinne erzielen. Analysten erwarten einen kräften Umsatzanstieg auf knapp 38 Milliarden Euro. Schätzungen zufolge wird das operative Ergebnis bei über 6 Milliarden Euro liegen. Jedoch stellt sich der Stromanbieter schon jetzt auf härtere Zeiten ein. So könnte die Brennelementesteuer das Unternehmen bis zu 700 Millionen Euro kosten. Hinzu schmälern die anhaltend niedrigen Gaspreise die Gewinnmarge. Um die drohenden Einbußen zu kompensieren, plant RWE Betriebsstrukturen zu straffen und Arbeitsplätze abzubauen. Die deutschen Netz- und Betriebsgeschäfte sollen fusionieren, in der Essener Zentrale 400 Arbeitsplätze eingespart werden. Dank einer Beschäftigungsgarantie bis 2012 sind betriebsbedingte Kündigungen jedoch ausgeschlossen.