Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Investitionen ins Fracking

Kategorie: Finanzen

Erdgasgewinnung aus Schiefergas ist ein großes internationales Thema, das sich auch in der allgemeinen Öffentlichkeit ausbreitet. Für die einen ist Fracking eine gute Methode Gas und Öl aus Gestein zu gewinnen, die anderen sehen darin eine Methode die Umwelt zu zerstören.

Was ist Fracking?

Die Methode des Hydraulic Fractioning erlaubt es Gas- und Ölvorkommen aus Gesteinsschichten zu gewinnen. Dabei werden in die Gesteinsschichten ein Gemisch aus Wasser, Sand und diversen Chemikalien mit starkem Druck gepresst. Das Gestein öffnet sich und die Gas- oder Ölvorkommen strömen nach oben raus. Die Pressmasse besteht zu 95 Prozent aus Wasser, zu 5 Prozent aus Sand und zu 0,5 % aus Chemikalien.

In den USA boomt die Gasförderung durch Fracking.

Der starke Einsatz von Fracking führt in den USA zu einer Steigerung der Gas- und Ölförderung, die im Herbst 2012 zum größten Wert seit 1994 stiegen. Die USA können so ihre Abhängigkeit von Energieimporten mindern. Fracking ist in den USA ein stetiges Unternehmen mit langfristigen Zielen und Gewinnabsichten. Zudem lockt Fracking auch gewiefte Anleger und Investmentbanker auf den Plan, die darin eine höchstrentable Geldanlage sehen und in Rohstoffe investieren möchten. Ein ähnlicher Boom konnte oder kann man aktuell immer noch bei den Holzinvestments bzw. bei den Investitionen in Teakholz sehen. Hier wird auch massiv in Rohstoffe investiert und regelmäßig hohe Rendite ausgeschüttet. Der erfolgreiche Einsatz des Fracking in den USA macht es auch für andere Länder interessant. In Deutschland finden sich große Schiefergasvorkommen vor allen in Teilen Niedersachsens, in Nord-Hessen, dem Oberrheingraben und Nordrhein-Westfalen. In Europa ist es vor allem Polen, das durch die Erschließung der Gasressourcen hofft, sich von russischem Gas unabhängig zu machen. Frankreich dagegen lehnt Fracking als Gasgewinnung ab und hat es verboten. Auch Großbritannien will seine Gasressourcen mittels Fracking fördern.

Gewinnchancen.

Zu den Gewinnern gehören Öl- und Gasförderer, Anlagebauer, Chemiekonzerne und Umweltspezialisten. Gute Gewinnchancen haben auch Investoren in Fonds der Öl- und Gasindustrie, die am Fracking-Boom teilnehmen. Die allgemeinen Aussichten, ob es in Deutschland zu einem Fracking-Boom kommen kann, sind nicht positiv. Einer Umfrage des Allensbach-Institut zu Folge unter den Führungsspitzen aus Wirtschaft und Politik sehen die keine großen Chancen auf einen Boom in der Gewinnung von Öl und Gas aus Schieferstein.

Kritik an Fracking

Kritiker führen die Umweltprobleme gegen Fracking an. So wird das Trinkwasser gefährdet, es können Mikroerdbeben entstehen und eine Gefährdung der Lebensbereiche von Mensch und Tier sind zu erwarten. In einer Studie des Umweltbundesamtes wurde eine Risikoanalyse des Standorts vor Bohrbeginn vorgeschlagen. Bohrungen in Trinkwasserschutzgebieten sollten verboten werden.
Bild: Frackingverbot © flickr.com / ökologische Plattform NRW