Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Greenpeace Energy: proWindgas dank Kooperation ab 2013 erhältlich

Kategorie: Gas

Dank der Kooperation zwischen dem niederländischen Gasunternehmen Gasunie und Greenpeace Energy geht der Ökogas-Anbieter davon aus, seine Kunden ab 2013 mit eigenem Windgas versorgen zu können. Verbraucher, die den Gastarif proWindgas von Greenpeace Energy beziehen, unterstützen schon heute die Markteinführung des umweltfreundlichen Gases aus Windkraft. Greenpeace Energy: proWindgas dank Kooperation ab 2013 erhältlich Für das proWindgas-Angebot bewirbt sich Greenpeace Energy für den Clean Tech Media Award. Die Gewinner des Preises werden durch eine Online-Abstimmung ermittelt. Im September wird der Preis an die Gewinner übergeben. Greenpeace Energy versucht durch den Award öffentliche Aufmerksamkeit zu erhalten, um mehr Verbraucher auf den klimafreundlichen Gastarif aufmerksam zu machen. Im Juni wird der Gasanbieter Greenpeace Energy proWindgas zudem im Schloss Bellevue vorstellen. Im Schlosspark lädt Bundespräsident Joachim Gauck zur Woche der Umwelt.

Windgas ist eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Energiewende

Greenpeace Energy sieht durch die Markteinführung von Windgas einen wichtigen Beitrag, um die Energiewende erfolgreich bewältigen zu können. Windgas bedeutet, dass Strom aus Windkraftanlagen durch einen Elektrolyseur umgewandelt und ins Gasnetz eingespeist wird. Kunden des proWindgas-Tarifs zahlen einen Förderbeitrag von 0,4 Cent pro verbrauchte Kilowattstunde, der zur Markteinführung der neuen Technologie verwendet wird. Mehr über proWindgas finden Sie hier. Bild: Windmills von cwwycoff1, CC-BY-SA - bearbeitet von Tarifo.de.