Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Strom sparen mit intelligenten Geräten

Kategorie: Strom

Berlin / Gütersloh – Anfang September findet in Berlin wieder die Internationale Funkausstellung statt. Miele wird dort als erster Hersteller überhaupt Haushaltsgeräte vorstellen, die intelligente Stromsysteme nutzen können. Doch auch andere Unternehmen arbeiten an der neuen Technologie. Der Haushaltsgerätehersteller Miele aus Gütersloh wird auf der Messe eine Waschmaschine und einen Trockner vorstellen, die im kommenden Jahr in den Handel kommen sollen. Diese sollen erstmals in der Lage sein, sogenannte „intelligente Stromsysteme“ zu nutzen. Dies soll es den Geräten ermöglichen, zu bestimmten Zeiten den jeweils billigsten Stromtarif zu verwenden. Die neuen Modelle werden zu diesem Zweck untereinander oder auch mit dem Stromanbieter verbunden. Um von der neuen Technik profitieren zu können, muss allerdings auch ein intelligenter Stromzähler vorhanden sein. Die „Smart Meter“ genannten Zähler sind seit Beginn diesen Jahres bei Neubauten und umfangreichen Renovierungen gesetzlich vorgeschrieben. Stromkunden können mit ihrer Hilfe über das Internet genau nachvollziehen, wann sie wie viel Strom zu welchem Tarif verbraucht haben. Die neuen intelligenten Haushaltsgeräte lassen sich so programmieren, dass sie automatisch zum billigsten Tarif starten. Inwiefern sich die „smart-grid“-fähigen Geräte durchsetzen können hängt nicht zuletzt vom Wettbewerb auf dem Strommarkt ab. Denn nur wenn sich die Strompreise zu verschiedenen Zeiten merklich differenzieren, lohnen sich die Mehrkosten für die schlauen Waschmaschinen, Trockner und Geschirrspüler. Miele ist hier offensichtlich optimistischer (oder auch einfach nur fortschrittlicher) als die Konkurrenz.