Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ägypten kündigt Israel die Gasversorgung - Konflikt verschärft sich

Kategorie: Gas

Israel muss ab dem Sommer mit erheblichen Engpässen bei der Energieversorgung rechnen. Verantwortlich dafür ist der Nachbarstaat Ägypten, der als einer der Hauptlieferanten des Landes, das bestehende Gasabkommen gekündigt hat. Der ohnehin schon scharfe Ton zwischen den beiden Staaten im Nahen Osten verschärft sich dadurch weiter. 123energie erweitert Netzgebiete in Deutschland Ägypten hat Israel jetzt an einer sehr empfindlichen Stelle getroffen. Der Staat im Nahen Osten bestreitet einen Großteil seiner Energieversorgung aus Erdgas und bezieht davon rund 40 Prozent aus Ägypten. Jetzt drohen dem jüdischen Staat im Sommer erhebliche Energieengpässe, die sogar in Stromausfälle gipfeln können. Als Grund führten die Egyptian General Petroleum Corporation (Egas) und Egyptian Natural Gas Holding Company unbezahlte Rechnungen an. Dies wiederum wurde von israelischer Seite dementiert und entsprechende Regressforderungen geprüft.

Ägypten kündigt Israel die Gasversorgung - Konflikt verschärft sich

Durch das einseitig gekündigte Abkommen verschärft sich der Konflikt zwischen Ägypten und Israel weiter. Der Friedensvertrag aus dem Jahr 1978 ist damit ernsthaft in Gefahr, obwohl sich beide Seiten noch um einen gemässigten Ton bemühen. Die Betonung liegt dabei in erster Linie auf dem Handelskonflikt, um die politischen Auseinandersetzungen nicht weiter zu verschärfen. Dennoch kündigte Außenminister Lieberman in diesem Zusammenhang an die israelische Armee im Süden weiter zu verstärken. Bild: W-S_246_section_24 von PROJECT_MANAGER, CC-BY-SA - bearbeitet von Tarifo.de.