Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

E.ON: Energieversorger plant Investitionen in Brasilien

Kategorie: Gas

Angesichts der geplanten Energiewende müssen die Energieversorger hierzulande immer wieder neue Energiequellen erschließen. Neben regenerativen Energien sucht man weltweit auch noch nach natürlich Vorkommen und E.ON scheint dabei in Brasilien fündig geworden zu sein. Einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag pro Jahr wird der Energieriese in das Joint Venture in Südamerika investieren. Studie: Unkonventionelles Erdgas schädigt das Klima Die Strom- und Gasversorger hierzulande, wie Vattenfall, RWE oder E.ON, haben erheblich unter der schnellen Energiewende zu leiden. Zu lange war die Unternehmenspolitik noch auf die Atomenergie ausgerichtet, die bis zum Jahr 2022 der Geschichte angehören soll. Nun muss man möglichst interessante Investitionen im Bereich der regenerativen Energien finden, um auch zukünftig erfolgreich am Markt operieren zu können. Strategische Partnerschaften können zudem helfen neue Ressourcen zu erschließen.

E.ON: Energieversorger plant Investitionen in Brasilien

E.ON hat in diesem Zusammenhang Brasilien ins Auge gefasst. Dort agiert Eike Batista sehr erfolgreich auf dem Energiesektor und mit ihm möchte der deutsche Energieriese künftig verstärkt zusammen arbeiten. Inhaltlich handelt es sich hierbei um eine Partnerschaft beim Ausbau von Gaskraftwerken sowie bei der Förderung des wertvollen Rohstoffes. Demnach sei man von Seiten E.ONs bereit einen mittleren dreistelligen Millionenbetrag pro Jahr in das Joint Venture in Südamerika investieren. Bereits ab 2014 rechnet man mit einem Rückfluss aus Brasilien. Bild: Power Plant von TBoard, bearbeitet von Tarifo.de CC-BY 2.0.
Tags: Brasilien E.ON