Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ruhrgas: Zerschlagung der E.on-Tochter rückt näher in den Fokus

Kategorie: Gas

Als E.on im Jahr 2002 die Firma Ruhrgas übernahm, musste man verschiedene Auflagen erfüllen, um die sehr umtrittene Übernahme zu realisieren. Dies Auflagen enden im Januar 2013 und schon jetzt ist klar, dass Ruhrgas einen neuen Besitzer finden wird. Der französische Energiekonzern GDF Suez und ein Konsortium um den deutschen Versicherungskonzern Allianz sind derzeit die Favoriten. Gazprom kauft Nabucco das Gas weg Der Kauf der Firma Ruhrgas im Jahr 2002 durch E.on ging damals nicht ohne Nebengeräusche vorüber. Die Übernahme war damals äußerst umstritten und nur durch Annahme von erheblichen Auflagen, erhielt der Energieriese damals die gewünschte Ministererlaubnis. Genau diese stehen jetzt wieder im Mittelpunkt, denn im Januar 2013 laufen die Auflagen aus, in denen unter anderem eine Zerschlagung der Ruhrgas untersagt wird.

Ruhrgas: Zerschlagung der E.on-Tochter rückt näher in den Fokus

Wenige Monate vor dem Ende der Frist wird die Zerschlagung von Ruhrgas natürlich heftig diskutiert. Auch wenn E.on selbst zu aktuell laufenden Verhandlungen keine Auskunft gibt, gilt es als sicher, dass die Tochter Open Grid Europe und ihr 12.000 Kilometer langes Ferngasnetzes dann einen neuen Besitzer findet. Unter anderem gelten der französische Energiekonzern GDF Suez und ein Konsortium um den deutschen Versicherungskonzern Allianz als potenzielle Favoriten auf einen Kauf. Bild: ring burner von jasonwoodhead23, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.
Tags: E.ON Ruhrgas