Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Stromverbrauch 2010: Nachfrage steigt, steigt auch der Strompreis?

Kategorie: Strom

Hannover – Der klirrende Winter und allmähliche Wirtschaftsaufschwung sorgen für Bewegung in der Stromversorgung. Gegenüber dem Vorjahr stieg die Nachfrage nach Strom in der Zeit von Januar bis einschließlich März spürbar an. Dies teilt der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) am Rand der Hannover Messe 2010 mit. In den ersten drei Monaten des Jahres 2010 stieg der Stromverbrauch in Deutschland Schätzungen des BDEW zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fünf Prozent. Hierfür zeichneten sich sowohl der hartnäckige und schneereiche Winter, aber auch die sich erholende Wirtschaft verantwortlich. Beim Erdgas stieg die Nachfrage gar um ca. 7 Prozent. Nun ist es häufig so, dass mit einer steigenden Nachfrage auch der Preis, in diesem Fall der Strompreis steigt. Nachdem bereits im vergangene Jahr die Strompreise gestiegen waren, rechnen Experten auch für 2010 mit steigenden Strompreisen. Die steigenden Stromkosten für Verbraucher sollen die geplanten Investitionen ins deutsche Stromnetz mittragen. Etwa 13,5 Mrd. Euro fließen dieses Jahr in die Modernisierung oder Neubau von Kraftwerken, darunter auch Ökostrom-Projekte. Auch der Ausbau und die Instandhaltung des Stromnetzes kostet Geld. Und mit einer wachsenden Wirtschaft wächst auch die Anforderung an die Stromversorgung. Die steigenden Strompreise müssen Stromverbraucher jedoch nicht einfach über sich ergehen lassen. Mit zunehmender Konkurrenz der Stromanbieter wächst auch der Druck beim Stromversorger um Kunden zu gewinnen. Hierzu bieten einige Unternehmen durchaus günstige Stromtarife und Strompreise. Ein kostenloser Stromvergleich hilft bei der Suche nach einem passenden und günstigen Stromanbieter.