Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Versicherer-Studie: Deutsche mit Angst vor Wirtschaftsabschwung

Kategorie: Finanzen

Befragt man die Deutschen nach ihren Ängsten, dominiert vor allem die Sorge um einen Wirtschaftsabschwung oder steigenden Lebenshaltungskosten. Dies fördert eine Langzeitstudie im Auftrag der R+V Versicherung zu Tage. Doch auch das Sorgen um die Umwelt, sei es durch Umweltkatastrophen wie im Golf von Mexiko oder Naturkatastrophen wie in Pakistan bringen die Deutschen zunehmend aus der Ruhe.

Deutsche zunehmend voller Sorge

Versicherer-Studie: Deutsche mit Angst vor WirtschaftsabschwungDie Wirtschaftskrise scheint angesichts des Aufschwungs überstanden. Doch im Gemüt der Deutschen treibt die Sorge über einen weiteren Wirtschaftsabschwung, steigende Lebenshaltungskosten und die damit verbundenen Konsequenzen ihr Unwesen. Mehr als zwei Drittel der Deutschen versetzen negative Wirtschaftsdaten in große Sorge. Das belegt eine Studie der R+V Versicherung. Hinter den Ängsten um die Wirtschaft, die scheinbar auch nicht durch gute Vorsorge weniger werden, steigt die Sorge der Deutschen vor Umweltkatastrophen. Das Erdbeben in Haiti oder die Flutkatastrophe in Pakistan erreichen die meisten Deutschen nur über die Medien, doch der Klimawandel mit trockenen heißen Sommern oder häufigen flutartigen Regenfällen schürt die unmittelbare Angst jenseits der eigenen Haustür. Seit 1991, als man mit der Langzeitstudie rund um die Ängste der Deutschen begann, lag das Angstniveau der Bürger nur von 2003 bis 2005 höher als im Jahr 2010. Abgesehen von der Angst vor Arbeitslosigkeit, die im vergangen Jahr noch bei 65% lag und nun bei 61%, nehmen die Sorgen der Deutschen stetig zu. Die Befragung von etwa 2500 Bürgern im Alter von 14 Jahren und darüber fand im Zeitraum vom 11. Juni bis 16. Juli statt.

Die Angst der Deutschen vor der Zukunft

Befragt man die Deutschen nach der persönlichen Prognose für die Zukunft, überkommt die Befragten zunehmend Angst. Gerade unmittelbar erlebte Katastrophen oder Krisen schlagen aufs Gemüt und nehmen den Bürgern die Unbeschwertheit. Ein guter Grund mehr an die Sicherheit und Vorsorge zu denken.
Bild: Future von h.koppdelaney