Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gazprom möchte Strom- und Gaslieferant in Deutschland werden

Kategorie: Gas

Gazprom liefert rund ein Viertel des in Europa verbrauchten Gases und kann sich zukünftig auch vorstellen mehr als Stromanbieter in Deutschland tätig zu werden, dies machte Gazprom-Chef Alexej Miller. Dazu sollen zukünftig mehr Kooperationen hierzulande eingegangen werden und der Kauf des hessischen Versorgers Envacom wäre erst der Anfang gewesen. Gazprom: Rückstellungen für Gaspreis-Senkung in Europa? Durch die Ostsee-Pipeline hat Gazprom seine Ausnahmestellung in Europa noch einmal weiter verstärken können. Laut aktuellen Zahlen liefert das russische Unternehmen mittlerweile rund ein Viertel des in Europa verbrauchten Gases und der Anteil wird den Prognosen zufolge weiter zunehmen. Allein schon dieser Umstand hat inzwischen das Bundeswirtschaftsministerium auf den Plan gerufen, das weitere Kooperationen von Gazprom genauer unter die Lupe nehmen möchte. Als größter Gaslieferant in Deutschland hat der russische Monopolist bereits einen erheblichen Einfluss auf das Marktgeschehen.

Gazprom möchte Strom- und Gaslieferant in Deutschland werden

Dieser Einfluss soll sich nach dem Willen von Gazprom in den kommenden Jahren weiter verstärken, da man neben dem Gasgeschäft auch als Stromlieferant in Erscheinung treten möchte. Dazu hatte das Unternehmen bereits im November des vergangenen Jahres den hessischen Versorger Envacom gekauft und weitere Kooperationen stehen bereits auf der Agenda. Zudem sucht man weiterhin nach strategischen Partnern für den Bau von Kraftwerken, auch wenn die Verhandlungen mit RWE gescheitert sind. Bild: Bild von Mitya Aleshkovsky, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.
Tags: Gazprom