Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gazprom plant Kraftwerke in Bayern

Kategorie: Gas

Gazprom plant in den kommenden Jahren den Neubau mehrerer Gaskraftwerke im Bundesland Bayern. Der russische Energieriese und Staatsregierung konnten sich auf ein Arbeitspapier verständigen, in dem aber konkrete Investitionen noch nicht vereinbart wurden. Durch das Abkommen soll die Versorgungssicherheit im Rahmen des Atomausstiegs bis zum Jahr 2022 gesichert werden. Studie: Unkonventionelles Erdgas schädigt das Klima Die politische Wende in der Atompolitik stellt nicht nur die Energieunternehmen vor neue Herausforderungen, auch die einzelnen Bundesländer sind in dieser Hinsicht gefragt. Möchte man eine gewisse Versorgungssicherheit garantieren, wird der Bau von Gaskraftwerken als mögliche Alternative fast unumgänglich werden. Allerdings sind Gaskraftwerke in der Reserve nicht sonderlich rentabel, weshalb man jetzt nach besseren Rahmenbedingungen Ausschau hält.

Gazprom plant Kraftwerke in Bayern

Zumindest in Bayern sorgt man sich schon jetzt um die Zukunft und hat deshalb ein Arbeitspapier mit dem russischen Gaskonzern Gazprom unterzeichnet. Darin festgehalten sind Planungen für den Bau neuer Gaskraftwerke in südlichen Bundesland, an dem sich auch das russische Unternehmen beteiligen möchte. Auch wenn noch keine konkreten Finanzierungspläne unterzeichnet wurden, könnte durch die Doppelfunktion von Gazprom eine neue Vorsorgungssicherheit garantiert werden. Fünf Standorte in Bayern stehen bislang zur Auswahl, über die im kommenden Frühjahr entschieden werden soll. Bild: Power Plant von TBoard, bearbeitet von Tarifo.de CC-BY 2.0.