Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

E.ON plant den Verkauf seines Erdgasnetzes an die Allianz

Kategorie: Gas

Laut übereinstimmenden Medienberichten könnte der Strom- und Gasversorger E.on zeitnah sein Gasnetz mit einer Gesamtlänge von 12.000 Kilometern an den Münchner Versicherungskonzern Allianz SE verkaufen. Das Netz wäre für das Unternehmen eine gute Geldanlage mit einer sicheren Rendite. OPAL-Gaspipeline geht in den Endspurt Bereits in der Vergangenheit hatte man beim Strom- und Gasversorger E.on von einer Umstrukturierung gesprochen. Vor allem aufgrund der politischen Wende auf dem Energiesektor sehen sich die Energieriesen wie eben E.on gezwungen ihre Ausrichtung zu überdenken und neu zu ordnen. Im Fall von E.on könnte dies die baldige Zerschlagung der Unternehmenstochter Ruhrgas bedeuten.

E.ON plant den Verkauf seines Erdgasnetzes an die Allianz

Aus mehreren Medienberichten geht hervor, dass E.on bereits mit dem Münchner Versicherungskonzern Allianz SE über einen Verkauf des Gasnetzes verhandelt. Hierbei handelt es sich um das größte Gasnetz in Deutschland mit einer Gesamtlänge von rund 12.000 Kilometer. Laut der Einschätzung mehrerer Experten ist das Betreiben von Strom- und Gasnetzen für die Energieunternehmen nur noch wenig reizvoll. Grund hierfür ist vor allem die Regulierung durch die Politik. Dies wiederum ruft die Allianz auf den Plan, die in dem Gasnetz eine lukrative Geldanlage mit einer konstanten Rendite sieht. In den kommenden Wochen könnte recht bald eine Einigung über den Verkauf erzielt werden. Bild: Pipeline von brianc, CC-BY 2.0 - bearbeitet von Tarifo.de.