Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Attentat auf eine Gas-Pipeline in Ägypten

Kategorie: Gas

In Ägypten sollen heute die ersten Parlamentswahlen seit dem Sturz von Präsident Husni Mubarak veranstaltet werden, aber schon im Vorfeld sorgt eine Welle der Gewalt für den ersten Schock. In der Nacht zum Montag wurde ein Attentat auf eine Gaspipeline verübt, die unter anderem Israel mit dem kostbaren Rohstoff versorgt. Der Sturz des ägyptischen Präsidenten Husni Mubarak im Februar diesen Jahres sollte eigentlich die politische Wende in dem Land einleiten. Allerdings ist man von Ruhe und einen politischen Neuanfang noch weit entfernt, wie die zahlreichen Proteste im Land zeigen. Mit den heute beginnenden Parlamentswahlen möchte man jedoch die erhoffte Wende schaffen, aber schon im Vorfeld sorgen einige Gegner der aktuellen Entwicklungen für den ersten Schock.

Attentat auf eine Gas-Pipeline in Ägypten

Wie die Nachrichtenagentur MENA unter Berufung auf Augenzeugen berichtete, ist auf eine Pipeline in Ägypten ein Attentat verübt worden. Demnach ist direkt unter der Pipeline ein Sprengsatz detoniert und anschließend waren die Flammen vom Unglücksort noch kilometerweit zu sehen. Die Pipeline versorgt unter anderem Isreal mit Gas, was in Ägypten jedoch äußerst umstritten ist. Eine Unterbrechung könnte den jüdischen Staat jedoch empfindlich treffen, da dort 40 Prozent des Stroms aus Gas produziert wird.
Bild: Howard County Blast von KOMUnews, bearbeitet von Tarifo.de CC-BY 2.0.