Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaspreise könnten im Verlauf des Winters um acht Prozent steigen

Kategorie: Gas

Bereits gestern haben 41 Gasanbieter angekündigt ihre Preise im Dezember beziehungsweise Januar anzuheben. Wie jetzt im Rahmen einer Prognose bekannt wurde, müssen die Verbraucher in Deutschland im Verlauf des Winters mit weiteren Preissteigerungen rechnen, die sich um die acht Prozent bewegen werden. Teures Gas: Preise steigen zur Heizperiode bei knapp 300 Anbietern 2011 kann schon jetzt den Anspruch erheben ein Rekordjahr auf dem Energiesektor zu sein. Durch die politischen Unruhen im Nahen Osten sowie dem verheerenden Atomunglück in Fukushima in Japan und dem damit verbundenen Atomausstieg hat sich der Markt in den vergangenen Monaten deutlich gewandelt. In diesem Jahr haben bislang schon 532 Gasanbieter ihre Tarife zum Teil massiv angehoben und nun kündigt sich bereits die nächste Preisrunde beim Gas an.

Gaspreisen könnten im Verlauf des Winters um acht Prozent steigen

Demnach gehen Experten davon aus, dass im weiteren Verlauf die Gaspreise um durchschnittlich acht Prozent steigen könnten. Exemplarisch dafür steht die Ankündigung von 41 Gasanbieter ihre Tarife und Angebote im Dezember beziehungsweise Januar preislich anzupassen. Positiv in diesem Zusammenhang ist festzustellen, dass ausgerechnet die beiden Energieriesen E.on und RWE sich in Zurückhaltung üben. E.on hat bereits angekündigt die Preise für Strom und Gas während dieser Heizperiode stabil halten zu wollen. Bild: Radiator von daryl_mitchell, bearbeitet von Tarifo.de – CC BY-SA 2.0.
Tags: Gaspreise