Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ostsee-Pipeline von Nord Stream ohne entscheidende Umweltauswirkungen

Kategorie: Gas

Das Betreiberkonsortium der Nord Stream Pipeline konnte in den vergangenen Tagen mit der erfreulichen Nachricht aufwarten, dass der Bau der Ostsee-Pipeline keine signifikanten Auswirkungen auf die Umwelt habe. Durch ein entsprechendes Gutachten konnten aufkommende Befürchtungen entkräftet werden. Nord Stream: Erdgas-Pipeline durch Ostsee eröffnet Der erste Strang der neuen Ostsee-Pipeline, die auf einer Gesamtlänge von 1.220 Kilometern russisches Gas nach Europa beziehungsweise Deutschland transportieren soll, ist bereits fertiggestellt. Die Planungen und der Ausbau eines zweiten Stranges geht gut voran, weshalb die Verantwortlichen durchaus zufrieden sein können. Wenn man in einem Monat die regulären Betrieb aufnehmen wird, hat man eine Zielstellungen der vergangenen Jahre erreicht. Zudem konnte man jetzt mit einer weiteren freudigen Nachricht aufwarten.

Ostsee-Pipeline von Nord Stream ohne entscheidende Umweltauswirkungen

So ergab ein Umweltgutachten, dass der Bau der Ostsee-Pipeline keine signifikanten Auswirkungen auf die Umwelt habe. Die Befürchtungen, wonach die Kegelrobben im Greifswalder Bodden oder die Schweinswale der Pommerschen Bucht vom Baulärm betroffen wurden, konnte das Gutachten fast vollkommen entkräften. Für die weiteren Jahre ist nun ein Umweltmonitoring-Programm geplant, bei dem 1.000 verschiedenen Untersuchungsstationen Messdaten aufnehmen. Dafür mussten die Betreiber der Pipeline rund 40 Millionen Euro investieren. Bild: DSCI1367 von Mr Thinktank, bearbeitet von Tarifo.de – CC BY 2.0.