Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Neue Stromanbieter bringen noch mehr Bewegung in den Strommarkt

Kategorie: Strom

Unverkennbar, der Herbst ist da. Herbst und Winter sind traditionsgemäß die Hochzeiten von Energieanbietern. Es wird wieder mehr geheizt und die Lampen brennen länger. Gas- und Stromverbrauch steigen. Kurz: Energie hat Saison. Da ist es nicht erstaunlich, dass pünktlich zur dunklen Jahreszeit einige neue Anbieter auf den Markt kommen und mit günstigen Tarifen Licht in das Rechnungsdunkel ihrer Kunden bringen wollen. Tarifo.de stellt vier neue Stromanbieter vor, die bundesweit agieren und die Belieferung in den letzten Tagen, Wochen oder Monaten aufgenommen haben. enQu. Was sich anhört wie eine neue wissenschaftliche Formel ist in Wahrheit der Name eines Stromanbieters aus dem hohen Norden. enQu hat seinen Sitz in Kiel, bietet aber nicht nur Strom in Kiel an, sondern in ganz Deutschland. Dabei ist enQu unabhängig von Energiekonzernen oder von Stadtwerken. Im Angebot hat enQu drei verschiedene Stromtarife. Neben einem konventionellen Privatkundentarif auch einen Ökostromtarif für private Haushalte. Ferner auch einen Stromtarif für Gewerbekunden. enQu ist in vielen Städten Deutschlands verfügbar und bereits in einigen Städten bei den günstigen Anbietern sehr weit vorne. Im Vergleich der Stromanbieter Bremen z.B. schafft enQu es mühelos unter die Top 10 der Stromanbieter. Fazit: eine gute und günstige Alternative, bei der abzuwarten bleibt, ob die Preise auch im gesamten Bundesgebiet wettbewerbsfähig sein können. Derzeit scheint das eher in Norddeutschland der Fall zu sein, wo sie allerdings (wie das Beispiel Bremen zeigt) schon sehr günstig Strom anbieten können. Vom hohen Norden geht es in den tiefen Süden. Denn ein weiterer Stromanbieter, der neu auf dem Markt ist, ist Hitstrom und hat seinen Sitz in München. HitStrom ist eine Marke der ExtraStrom GmbH. Der HitStrom kann aktuell noch keinen Strommix angeben, da der Anbieter noch so neu ist. Die Laufzeit bei HitStrom beträgt 12 Monate, der Vertrag kann mit einer Frist von 3 Monaten gekündigt werden. Was bei HitStrom auf den ersten Blick überzeugen kann sind die langen Preisgarantien, die dem Kunden in Aussicht gestellt werden. 12, 24 oder gar 36 Monate stehen hier im Angebot. Für Kunden, die Planungssicherheit bevorzugen, so das Fazit, also eine sehr gute Alternative. Der dritte Stromanbieter, der neu auf dem Markt ist, ist die Marke stromhoch3 vom Energieversorger energiehoch3. Diese hat ihren Sitz in Bochum und ist eine Kooperationsgesellschaft der Gelsenkirchener Gelsenwasser AG und der Stadtwerke Bochum GmbH. Ein echtes Ruhrpott-Produkt also. Doch bricht man bei energiehoch3 mit den Traditionen des Kohlepotts und setzt zu einem knappen Drittel auf erneuerbare Energien. Besonders vorteilhaft ist bei stromhoch3 die flexible Vertragsgestaltung. Monatlich kündbar, ohne Vorkasse und ohne Kaution. Für Kunden, die es gerne flexibel mögen, also eine gelungene Alternative. Last but not least folgt R(h)einpower oder auch Rheinpower, die Online Marke der Duisburger Stadtwerke AG. Hier hat es sich scheinbar gelohnt, das Marketing auf Zweitligist MSV Duisburg zu konzentrieren. Seit dieser Saison prangt das Logo des Stromanbieters auf den Trikots des Traditionsvereins. Laut DerWesten hatten sich bereits vor dem offiziellen Start am vergangenen Donnerstag deutschlandweit 40 000 Interessenten bei R(h)einpower gemeldet. Neben vier Direkttarifen - davon zwei Ökostrom-Tarife - bietet der Stromanbieter außerdem die Möglichkeit einen Individualtarif zusammenzustellen.