Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaspreis: 218 Versorger erhöhen ihre Preise im Oktober und November

Kategorie: Gas

Bereits in den Sommermonaten haben zahlreiche Anbieter Gaspreiserhöhungen angekündigt und wer bislang als Verbraucher die Hoffnung hegte beim eigenen Anbieter um eine Preiserhöhung herum zu kommen, sieht sich wohl getäuscht. Zum Oktober beziehungsweise November wollen weitere 218 Versorger ihre Preise für Gas zum Teil deutlich erhöhen. Gaspreisgarantie schützt vor zu hohen Heizkosten Schon jetzt sollten die Verbraucher hierzulande ein wenig Geld für die kommenden Nebenkostenabrechnung beziehungsweise Gasabrechnung zurücklegen, denn die anstehende Heizperiode wird zu einer finanzielle Belastungsprobe. Zunächst hatten im Sommer bereits einige Anbieter angekündigt aufgrund der hohen Beschaffungskosten die Gaspreise anzuheben und nun pünktlich zum Beginn schocken weitere 218 Versorger mit deutlichen Gaspreiserhöhungen, womit sich die Gesamtzahl der Anbieter mit steigenden Preisen auf 524 erhöht.

Gaspreis: 218 Versorger erhöhen ihre Preise im Oktober und November

Durchschnittlich werden im Rahmen dieser Erhöhungen die Gaspreise um elf Prozent steigen, was bei einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden (kWh) knapp 144 Euro Mehrkosten für die Verbraucher bedeutet. Einige Anbieter wie Gas- und Wasserversorgung Fulda langen jedoch kräftig zu, hier müssen die Kunden zukünftig 352 Euro zusätzlich für die gleiche Menge an Gas aufbringen. Experten gehen weiterhin davon aus, dass weitere Versorger in den kommenden Wochen mit steigenden Preisen für Gas aufwarten werden.
Bild: Warmth von Clearly Ambiguous, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY.