Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

e-ben: Gaspreise werden um 9,5 Prozent angehoben

Kategorie: Gas

Durch die hohen Beschaffungspreise auf den internationalen Märkten müssen viele Gasanbieter hierzulande zum Teil deutlich die Gaspreise erhöhen. Auch Energieversorger e-ben kommt um eine Preisanhebung nicht herum, die durchschnittlich 9,5 Prozent betragen wird. E-ben: BGH erlaubt unabhängige Preisgestaltung Derzeit hoffen viele Verbraucher in Deutschland, dass der kommende Winter recht mild ausfallen wird und man die eigene Heizung nicht zu oft in Anspruch nehmen muss. Grund für die Befürchtungen der Kunden sind die gestiegenen Kosten für Gas, wo viele Anbieter mit Preissteigerungen auf die gestiegenen Beschaffungskosten reagieren müssen.

e-ben: Gaspreise werden um 9,5 Prozent angehoben

Auch Energieanbieter e-ben nennt diesen Umstand als Grund für die Preisanhebungen, die zum 1. November 2011 in Kraft treten. Der Preis für Erdgas steigt um 0,6 Cent (brutto) pro Kilowattstunde, was einer Erhöhung von durchschnittlich 9,5 Prozent entspricht. Für die Kunden des Energievorsorgers bedeutet dies eine Mehrbelastung bei einem Durchschnittsverbrauch von 20.000 Kilowattstunden von zehn Euro monatlich. In diesem Zusammhang weist der Energieanbieter e-ben darauf hin, dass man auch in Zukunft auf eine Grundgebühr und Mindestlaufzeiten bei Verträgen verzichten wird. Nur der tatsächliche Verbrauch wird vom Kunden bezahlt, womit man gegenüber anderen Wettbewerbern klare Vorteile besitzt. Bild: Karlsruhe von uLe @ Dortmund, CC-BY 2.0 - bearbeitet von Tarifo.de.