Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Angebot des ADAC

Kategorie: Finanzen

Seit Anfang diesen Monats wird vom ADAC eine in Deutschland bislang einmalige Produktkombination angeboten. Unterschiedliche Pflegeleistungen wie Beratung, Hilfe und Pflegegeld übernimmt der ADAC-Kranken- und Pflegeschutz nach einem Unfall ebenso wie  eine privatärztliche Behandlung im Zweibettzimmer in einer beliebigen deutschen Klinik. Als Voraussetzung für den Abschluss wird keine Gesundheitsprüfung gefordert, auch nicht für ältere Menschen. Mit diesem Angebot verbessert der ADAC die Pflege nach einem Unfall erheblich. Auch werden dadurch finanzielle Erleichterungen geschaffen. Denn oft reichen die Leistungen der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung bei weitem nicht aus, um die realen Pflegekosten zu decken. Dies will der ADAC nun mit seinem Schutzbrief ermöglichen. Die Leistungen für die Pflegestufe I betragen dabei 750€, in der Pflegestufe II gibt es ein monatliches Unfallpflegegeld in Höhe von 1500€. Außerdem steht dem Versicherten während des gesamten Heilungsprozesses ein kompetenter Ansprechpartner zu Seite. In dem neuen Angebot sind außerdem noch osteopathische Behandlungen (bis 600 Euro), vollstationäre Kurzzeitpflege (bis 1000 Euro), die Vermittlung einer Pflegeperson und ein Zuschuss zu Hilfs-und Pflegemitteln (bis 500 Euro) enthalten. Im Einzelvertrag bezahlen ADAC-Mitglieder für den neuen Kranken-und Pflegeschutz nach Unfall 11,60 Euro/Monat im Einzelvertrag oder ab 23,20 Euro/Monat als Familie.