Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Eon: Strom- und Gaskonzern mit radikalem Umbau der Konzernstruktur

Kategorie: Gas

Offenbar fallen die Umbauvorhaben beim Strom- und Gaskonzern Eon massiver aus, als zunächst angenommen wurde. Laut übereinstimmenden Medienberichten plant man einen erheblichen Stellenabbau sowie den Verkauf von drei Tochterunternehmen, um auch zukünftig konkurrenzfähig zu bleiben. Gaspreise: Beginnen Gasanbieter eine Rallye? Das Jahr 2011 hat für den Wirtschaftsbereich Energie zahlreiche Änderungen mit sich gebracht. Zwei prägnante Ereignisse haben hierzulande für drastische Veränderungen gesorgt, die besonders starke Auswirkungen auf die Energieunternehmen in Deutschland hatten. Einerseits hat die Atomkatastrophe in Fukushima (Japan) für ein Umdenken in Deutschland gesorgt und gleichzeitig eine politische Wende nach sich gezogen, andererseits haben die Unruhen im Nahen Osten für eine erhebliche Verteuerung der Energiepreise gesorgt.

Eon: Strom- und Gaskonzern mit radikalem Umbau der Konzernstruktur

Angesichts dieser dramatischen Veränderungen müssen die Energiekonzerne sich in Zukunft vollkommen neu ausrichten. Bei Eon könnten die Umstrukturierung massiver ausfallen, als man zunächst angenommen hatte. So wurde in den Medien von einem Stellenabbau im Umfang von zehn Prozent gesprochen, was in etwa 8.000 Mitarbeiter betreffen würde. Allerdings sollen betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2012 ausgeschlossen sein. Zudem könnte der Verkauf von drei Tochterunternehmen in Angriff genommen werden, wobei insbesondere Eon Ruhrgas mit den roten Zahlen aus der Vergangenheit besonders auf dem Prüfstand stehe. Bild: more oil & gas plants von jonrawlinson, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY 2.0.
Tags: E.ON