Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Karten sperren: Telefonnummer wenn die Kreditkarte verloren geht

Kategorie: Finanzen

Wer seine Bankkarte oder seine Kreditkarte sperren lassen möchte sucht oft verzweifelt, in Eile und Sorge nach der Nummer seiner Bank. Dabei gibt es eine zentrale Telefonnummer, die unabhängig von der Bank bzw. dem Kreditinstitut für alle Kunden gleichermaßen gültig ist. Das Beste daran: Der zentrale Sperr-Notruf, so die Bezeichnung der Nummer, gilt nicht nur für fast alle verlorenen Karten. In Deutschland ist die Service-Nummer auch gebührenfrei. Karten sperren: Telefonnummer wenn die Kreditkarte verloren geht

Kreditkarte gestohlen: Zentrale Telefonnummer zur Kartensperrung

Die Nummer des zentralen Sperr-Notrufs lautet 116 116. Die Ländervorwahl +49 muss in Deutschland nicht verwendet werden. Geht eine Karte im Ausland verloren, so kann die Telefonnummer mit Verwendung der Vorwahl für Deutschland weltweit verwendet werden. Die zentrale Nummer soll für das Sperren aller EC-Karten und Kreditkarten gelten. Allerdings kann es sein, dass eine Bank nicht diese Nummer, sondern eine andere zur Sperrung bereit stellt. Für Kreditkarten und Maestro-Karten gibt es daher noch andere Notfall-Nummern. Der Notfall-Service von Maestro lautet: 01805 021 021 (hier entstehen Kosten durch den Anruf). Kunden von Visa können ihre Kreditkarte unter 0800 811 8440 als verloren oder gestohlen melden. Für Mastercard-Besitzer gibt es die Möglichkeit die Karte unter der Telefonnummer 0800 819 1040 zu sperren. Wer seine Bankkarte oder seine Kreditkarte verliert sollte dies umgehend seinem Bankinstitut mitteilen.Wird die Karte nach dem Zeitpunkt der Sperrung von einer anderen Person benutzt, so haftet der Kunde nicht mehr für diesen Schaden.

Schutz vor Kartenmissbrauch: Karte sofort sperren lassen

Vor der Sperrung einer Kreditkarte haftet der Kunde in der Regel bis zu einem Betrag von 50 Euro. Es kann aber auch sein, dass ein Karteninhaber für große Schäden in voller Höhe haften muss. Dies ist dann der Fall, wenn der Karteninhaber grob fahrlässig handelt. Dies kann zum Beispiel passieren, wenn ein Dieb in den Besitz der Geheimzahl kommt, oder wenn die Kreditkarte an einem unsicheren Ort, wie etwa in einem Auto, aufbewahrt wird. Wenn ein Karteninhaber seine Kreditkarte verliert, beziehungsweise wenn eine Karte gestohlen wird, sollte dies immer unverzüglich über den zentralen Sperr-Notruf oder über eine andre Service-Nummer zur Kartensperrung gemeldet werden.  
Bild: Visa Debit card from Bank of America von MoneyBlogNewz, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.