Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaspipeline-Projekt vom Irak, Iran und Syrien nimmt Formen an

Kategorie: Gas

In den vergangenen Tagen konnte die letzten Details für ein Gaspipeline-Projekt zwischen Irak, Iran und Syrien geklärt werden. Das Bauprojekt, das in den kommenden fünf Jahren realisiert werden soll, wird rund zehn Milliarden Euro kosten. Gasvesorgung der EU: Nabucco-Piepline kommt Ein neues Gaspipeline-Projekt im Nahen Osten, an dem auch europäischen Firmen beteiligt sein werden, nimmt allmählich Formen an. In den vergangenen Tagen konnten die daran beteiligten Staaten Irak, Iran und Syrien wichtige Details klären, die nun auf einen schnellen Baubeginn hoffen lassen. Ziel der neuen Gaslieferungen sollen in erster Linie der Libanon und Jordanien sein, wobei auch ein Teil des gewonnenen Gases über Häfen in Syrien nach Europa gelangen soll.

Gaspipeline-Projekt vom Irak, Iran und Syrien nimmt Formen an

Das ehrgeizige Gaspipeline-Projekt wird eine Länge von 5.600 Kilometern haben und die Bauzeit wird rund fünf Jahre betragen. Die Kosten werden auf rund zehn Milliarden Euro beziffert. Für den Iran besitzt die Pipeline eine hohe Bedeutung, schließlich werden täglich 600 Millionen Kubikmeter Gas produziert, davon aber lediglich 37 Kubikmeter für den Export bereit gestellt. Die Exportmöglichkeiten sollen sich mit dem Bau des Gaspipeline-Projektes erheblich verbessern. Bilder: Pipeline von brianc, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.