Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

E.ON: Gasanbieter setzt verstärkt auf Bio-Erdgas

Kategorie: Gas

Der Energieanbieter E.ON setzt im kommenden Jahr verstärkt auf Biogas und somit auf die Einspeisung erneuerbarer Energien in die Gasversorgung. Rund 20 Millionen Euro investiert das Unternehmen vor allem in Projekte in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Biogas: Bau der größten Biogasanlage Mittelhessens beginnt Immer mehr Energieversorger ergreifen selbst die Initiative, um im Bereich der erneuerbaren Energien die Verbraucher von den eigenen Produkten zu überzeugen. Da diese in der jüngsten Vergangenheit gerade in Folge des verheerenden Erdbebens in Japan genau darauf achten, woraus die Energie gewonnen wird, profitieren zumindest bei den Stromversorgern Anbieter von Ökostrom. Damit man nicht auch beim Gas ins Hintertreffen gerät, sind auch die großen Anbieter wie RWE oder E.ON in Deutschland bereit neue Wege zu gehen.

E.ON: Gasanbieter setzt verstärkt auf Bio-Erdgas

In diesem Zusammenhang plant der Gasanbieter E.ON den Anteil von Biogas bei der Gasversorgung kontinuierlich zu erhöhen. Um dies zu realisieren werden in Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern durch E.ON Hanse rund 1.700 Kubikmetern Biogas pro Stunde in das Netz eingespeist, was einer Versorgung von knapp 8.000 Haushalten entspricht. Für dieses Projekt und weitere stellt das Unternehmen knapp 20 Millionen Euro bereit. Wie es bei E.ON weiter heißt, werden durch die direkte Einspeisung von Biogas die Perspektiven erneuerbarer Energien erheblich verbessert.
Bild: Corn field von fishhawk, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY.
Tags: Biogas E.ON