Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Inflation: Preise für Energie steigen deutlich

Kategorie: Gas

Die Preise für die Lebenshaltungskosten in Deutschland sind im Juni wieder deutlich gestiegen. Verglichen mit dem Vorjahr mussten die Bürger in Deutschland 2,3 Prozent mehr Geld aufbringen, wobei die steigenden Energiepreise einen erheblichen Anteil daran haben. Die Inflation ist in Deutschland im Juni gegenüber dem Vorjahr wieder deutlich angestiegen. So mussten die Bürger hierzulande 2,3 Prozent mehr Geld aufbringen, um die Lebenshaltungskosten zu bestreiten. Wie das Statistische Bundesamt bekannt gab, lag die Inflationsrate damit bereits den fünften Monat in Folge über der markanten zwei Prozent-Marke.

Inflation: Preise für Energie steigen deutlich

Deutlichen Anteil an der hohen Inflationsrate haben die Energiepreise in Deutschland. Würde man Energiepreise, die verglichen zum Vorjahr um 9,1 Prozent angestiegen sind, aus der Inflationsrate herausrechnen, läge diese lediglich bei 1,5 Prozent. Besonders die steigenden Preise bei Treibstoffe, Strom oder Gas sorgen für das hohe Niveau der Lebenshaltungskosten hierzulande. Kraftstoffe mit 9,9 Prozent, Heizöl mit fast 20 Prozent sowie Strom mit 7,6 Prozent sind entscheidende Faktoren, die ihre Höchstgrenze noch lange nicht erreicht haben. So gehen Experten davon aus, dass die Unternehmen die gute Konjunktur nutzen werden, um steigende Preise auf die Kunden umzulegen. Erst in der vergangenen Woche hatte die Europäische Zentralbank (EZB) auf die steigende Inflation reagiert und den Leitzins auf 1,5 Prozent angehoben.
Bild: Pen and paper von notfrancois, bearbeitet von Tarifo.de -CC-BY.