Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Anschlag auf eine Gas-Pipeline in Ägypten

Kategorie: Gas

In der jünsgten Vergangenheit wurden Gas-Pipelines im Nahen Osten immer wieder Ziel von Anschlägen. So wurde erst gestern wieder ein Anschlag von Extremisten auf eine Gas-Pipeline in Ägypten verübt, in dessen Folge die Gaslieferungen nach Israel und Jordanien eingestellt werden mussten. Nach den politischen Umbrüchen in den vergangenen Monaten im Nahen Osten versuchen Extremisten die Länder mit Anschlägen an empfindlichen und sensiblen Stellen zu treffen. Ziel ist dabei in der jüngsten Vergangenheit immer wieder die Energieversorgung der einzelnen Nationen. Bereits im Februar und Ende April wurden Gas-Pipelines das Ziel von Anschlägen, in deren Folge die Gaslieferungen nach Israel und Jordanien wochenlang unterbrochen waren. Anschlag auf eine Gas-Pipeline in Ägypten Gestern wurde wiederholt eine Gas-Pipeline in Ägypten das Opfer eines Anschlages. Nach Augenzeugenberichten wurde die Mitarbeiter einer Pumpstation von bewaffneten Männer gezwungen das Gebäude zu verlassen. woraufhin sich eine Explosion zu beobachten war. Der Vorfall ereignete sich rund 60 Kilometer östlich des Suez-Kanals. Als erste Reaktion wurden wiederholt die Gaslieferungen nach Israel und Jordanien unterbrochen. Wer für die Explosion verantwortlich ist, konnte bislang aus ägyptischen Sicherheitskreisen nicht in Erfahrung gebracht werden.
Bild: Howard County Blast von KOMUnews, bearbeitet von Tarifo.de CC-BY 2.0.