Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ökostrom boomt in Deutschland

Kategorie: Strom

Berlin - Wie die die Zeitschrift Energie & Management in der aktuellen Ausgabe berichtet, ist Ökostrom in Deutschland auf dem Vormarsch. E&M berichtet im Sonderteil "Ökostromumfrage 2009" über die stetig steigenden Zahlen von Ökostrom-Kunden in Deutschland. Eine Nachricht, die nicht nur die Erneuerbare-Energie-Branche freuen dürfte sondern auch SPD und Grüne, die spätestens seit den erneuten AKW-Zwischenfällen der vergangenen Wochen Erneuerbare Energie als Wahlkampfthema (wieder)entdeckt haben, wie auch Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) in einem Interview bestätigte. Warum ist Ökostrom auf einmal so gefragt? Eine Frage, die viele Antworten hat. Zum einen ist festzuhalten, dass Ökostrom nicht eine neue Mode, sondern ein stetig wachsender Wirtschaftszweig ist. Seit der Strommarkt-Liberalisierung von 1998 gibt es immer neue Ökostromanbieter wie z.B. die Naturstrom AG aus Düsseldorf, den Stromanbieter LichtBlick aus Hamburg, die Elektrizitätswerke Schönau aus dem Schwarzwald oder Greenpeace Energy, ebenfalls mit Sitz in Hamburg. Diese vier Stromanbieter sind dafür bekannt, dass sie ausschließlich Ökostrom anbieten und weder von den in die Kritik geratenen RECS-Zertifikaten Gebrauch machen, noch Atomstrom oder Kohlestrom zukaufen, um eventuelle Spitzenlasten auszugleichen. Wer also aus einem grünen Bewusstsein heraus die Entscheidung für Ökostrom trifft, ist mit einem dieser vier Stromanbieter gut beraten. Aber auch die Stromanbieter, die in erster Linie mit Kohlestrom und Atomstrom handeln, entdecken immer mehr den Bereich Erneuerbare Energie für sich. Selbst die so genannten Energiediscounter setzen vermehrt auf Ökostrom und bieten in der Regel zumindest einen reinen Ökostromtarif an. Aber nicht nur das breiter werdende Angebot an Ökostrom hat dazu beigetragen, dass Ökostrom in den letzten Jahren einen Vormarsch hingelegt hat, wie kaum ein anderer Wirtschaftszweig - zudem hat sich in den letzten Wochen und Monaten gezeigt, dass der Bereich Erneuerbare Energie erstaunlich krisenfest erwiesen. Denn trotz weltweiter Wirtschaftskrise werden Milliarden in Erneuerbare Energie-Projekte, wie z.B. das Schlagzeilen machende DESERTEC-Projekt investiert, bei dem Solarkollektoren in der Sahara Ökostrom für Europa liefern sollen. Ein wesentlicher Aspekt für den Siegeszug von Ökostrom ist aber natürlich der stetig sinkende Preis. Unabhängig von den weltweiten Rohstoffpreisen kann Ökostrom immer günstiger werden, wie ein Ökostrom-Vergleich zeigt. Tarifo.de verzeichnete 2009 eine fast doppelt so hohe Nachfrage nach Ökostrom wie noch im Jahr zuvor. Im klassischen Preisvergleich passiert es immer häufiger, dass Ökostrom günstiger ist, als konventioneller Strom. Selbst die reinen Ökostromtarife von Naturstrom, LichtBlick, Greenpeace Energy und EWS Schönau sind häufig günstiger als die Standardtarife der lokalen Grundversorger. Damit ist Ökostrom wettbewerbsfähig geworden. "Wo kriege ich Ökostrom her?" - Das ist eine Frage, die dem Stromvergleich von Tarifo.de häufig gestellt wird. Viele Strom-Verbraucher haben den ersten Schritt getan und sich für Ökostrom entschieden, wissen aber nicht, wie sie den zweiten Schritt machen können. Viele rufen erst einmal den örtlichen Grundversorger an, um von diesem zu erfahren, dass es keinen Ökostrom gibt. Nicht selten wird das "Projekt: Ökostrom" an dieser Stelle abgebrochen. Völlig zu unrecht! Denn der Wechsel zu Ökostrom bzw. der Wechsel zu einem Ökostromanbieter ist kinderleicht. Mit dem Tarifo.de Stromvergleich kann man gezielt nach Ökostrom-Tarifen suchen, indem man ein Häckchen in der Box "Nur Ökostrom-Tarife" macht, seine PLZ und seinen jährlichen Stromverbrauch eingibt und die Suche ausführt. Tarifo.de sucht sämtliche in der gesuchten Gegend verfügbaren Ökotarife heraus und listet diese nach Preis: günstige Ökostromtarife stehen oben, teure Ökostrom-Tarife weiter unten in der Liste. Hat man sich für einen Ökostromanbieter entschieden genügt ein Klick auf den roten WEITER-Button in der rechten Spalte. Ein kleines Formular erscheint: dieses füllt man aus, am besten Online, schickt es ab und - das war es auch schon! In Kürze wird sich der gewünschte Ökostromversorger melden und den neuen Kunden begrüßen. So einfach ist das!