Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Biogas: Hohe Kosten bremsen die Entwicklung

Kategorie: Gas

Biogas ist ein wesentlicher Bestandteil der angestrebten Energiewende in Deutschland. Kontinuierlich soll in den kommenden Jahren Biogas verstärkt in das Gasnetz hierzulande eingespeist werden, aber die hohen Kosten bremsen derzeit die Entwicklung. Biogas: Bau der größten Biogasanlage Mittelhessens beginnt Die Bedeutung von Biogas wird in den kommenden Jahren kontinuierlich anwachsen, schließlich soll das natürlich gewonnene Gas einen erheblichen Beitrag zur Energiewende in Deutschland leisten. Zudem möchte man mit einer verstärkten Einspeisung in das deutsche Gasnetz die Abhängigkeit von ausländischen Gaslieferungen senken. Aus einem Bericht der Bundesnetzagentur geht nun aber hervor, dass sich die ehrgeizigen Ziele der Regierung nur schwer verwirklichen lassen und somit auch die Energiewende nicht vollends realisiert werden kann.

Biogas: Hohe Kosten bremsen die Entwicklung

Hintergrund für die Annahme der Bundesnetzagentur ist die aktuelle Entwicklung bei Biogas. Zwar konnte man mit 440.000 Kubikmeter das Volumen gegenüber dem Vorjahr mit 270.000 Kubikmeter deutlich steigern, allerdings ist dieser Umfang lediglich ein Bruchteil dessen, was 2020 an Biogas benötigt wird. Zu diesem Zeitpunkt sollen sechs Milliarden Kubikmeter Biogas in das Netz eingespeist werden, womit man aktuell nur 7,3 Prozent des gesamten Volumens liefern würde. Hintergrund der zögerlichen Entwicklung sind die hohen Herstellungskosten, die viermal so hoch sind wie bei fossilen Brennstoffen. Dafür muss man nun eine Lösung finden, möchte man die Energiewende nicht schon jetzt ins Wanken bringen.
Bild: Corn field von fishhawk, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY.