Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Garantierte Rente: Versicherung ohne Zukunft?

Kategorie: Finanzen

Als beliebtes Modell für die private Altersvorsorge gilt die lebenslang garantierte monatliche Auszahlung eines vereinbarten Betrages an den Versicherungsnehmer. Die Raiffeisen Assekuranz sieht die Zukunft dieser Police gefährdet.

Neue Regelungen gefährden lebenslange Rente

Ab dem Jahr 2013 sollen nach neuen Reglementarien auf bundesdeutsche Versicherungskonzerne höhere Kapitalanforderungen zukommen und so Versicherungstypen wie die lebenslange Garantierente gefährden. Unter dem Begriff ‚Solvency II’ werde das entsprechende Berechnungssystem - trotz seines Namens, der mit ‚Zahlungsfähigkeit’ übersetzt werden kann - gegenwärtig bestehende Vertragmodelle auf den Prüfstand stellen und Renten- sowie Lebensversicherungen in ihrer jetzigen Existenz bedrohen. So zumindest sieht es die Raiffeisen Versicherung, die bereits von einem Auslaufmodell der Police spricht, bei der der Versicherungsnehmer vom Ende der Vertragslaufzeit bis an sein Lebensende eine garantierte monatliche Summe überwiesen bekommt und sich dafür gegen eine einmalige Auszahlung des Gesamtbetrages entscheidet. Gemessen an der durchschnittlich steigenden Lebenserwartung der bundesdeutschen Bürger, erweist sich die Wahl in der Regel als immer weniger lohnend für die Versicherungen. Dem Kunden gibt sie hingegen zusätzlich die Sicherheit, auf einen bestimmten Geldbetrag vertrauen zu können und nicht irgendwann mittellos dazustehen. Dass ‚Solvency II’ kommt, steht außer Frage, wie sich die einzelnen Ausformungen des Inhaltes der neuen Regeln konkret gestalten werden, ist noch offen. Dennoch - die Raiffeisen Versicherung rät zu einem raschen Abschluss einer lebenslang garantierten Rente, solange es sie in dieser Form noch gibt. Vorstellbar sei ihrer Ansicht nach höchstens, dass bei Weiterbestand der Police die Höhe der Auszahlung erst mit Eintritt in das Rentenalter berechnet werde. Dies ermöglichte den Verbrauchern eine finanzielle Sicherheit, ersparte den Versicherungsunternehmen jedoch zugleich, die vollen Kosten für das so genannte ‚Langlebigkeitsrisiko’ übernehmen zu müssen.

Welche Versicherung hat Zukunft?

Dass das Vertrauen in eine ausreichend hohe gesetzliche Rentenzahlung schwindet, zeigt das zunehmende Interesse vor allem der jüngeren Bevölkerungsschicht an Vorsorgeoptionen für das Alter. Zu welcher privaten Anlagemöglichkeit man greift, hängt in der Regel von  individuellen Faktoren ab.

Bild: alt stop von bucketHand, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.