Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ökogas: Ein Anbieterwechsel wird immer lukrativer

Kategorie: Gas

Der Wechsel zu einem Anbieter von Ökogas wird für die Kunden immer attraktiver. Bei einem Vergleich in den 100 größten Städten Deutschlands war Biogas in 75 Fällen günstiger als der ortsansässige Grundversorger. Zudem hat sich die Zahl der Biogas- und Klimatarife gegenüber dem Vorjahr fast verdoppelt. BDEW: Gasverbrauch um vier Prozent gestiegen Seit der Katastrophe von Japan hat sich das Umwelt- und Energiebewusstsein bei den Menschen in Deutschland noch einmal deutlich verstärkt. So sucht man jetzt nicht nur nach Einsparpotenzialen im eigenen Haushalt, sondern achtet beim Thema Energieversorgung auf die Nachhaltigkeit der Anbieter. Ökogas ist längst kein Luxusgut mehr in Deutschland, wie jetzt ein Vergleich der 100 größten Städte in Deutschland durch das Verbraucherportal toptarif.de ergeben hat.

Ökogas: Ein Anbieterwechsel wird immer lukrativer

So wurde innerhalb dieser statistischen Erhebung festgestellt, dass die Biogasanbieter in 75 Großstädten zum Teil erheblich günstiger waren als die Grundversorger. Ausgehend von einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh Gas liegen die Einsparpotenzielle durchschnittlich zwischen 72 Euro und 124 Euro. In einigen Städten wie Köln, Gelsenkirchen oder Hanau können die Ersparnisse sogar 300 Euro sein. Ein weiterer positiver Effekt ist die größere Auswahl an Biogas- und Klimatarifen, die sich im Vergleich zum Vorjahr verdoppelt hat. Allerdings ist bei der Auswahl der Ökotarife ein wesentlicher Unterschied zu beachten. Bei den Klimatarifen wird der Austoss von Co2  durch Investitionen in CO2 mindernde Klimaprojekte wieder ausgeglichen. Bei Biogasprodukten wird dem herkömmlichen Erdgas rund zehn Prozent Biomethan beigemischt. Bild: Gasometers, Oval von victoria, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY 2.0.