Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaspreise: 28 Versorger planen zum 1. Juli eine Preiserhöhung

Kategorie: Gas

Fast schon eine jährliche Tradition sind die Preiserhöhungen bei den verschiedenen Gasanbietern in Deutschland in den Sommermonaten. So werden auch in diesem Jahr 28 Grundversorger ihre Preise zum 1. Juli zum Teil deutlich anheben, in der Spitze können diese bis zu 18 Prozent höher ausfallen. Bei den sommerlichen Temperaturen denken die meisten Menschen hierzulande nicht an die bevorstehende Heizperiode, weshalb viele Gasanbieter die Zeit nutzen, um Gaspreis-Erhöhungen anzukündigen. 2011 planen gleich 28 Anbieter ihre Gaspreise deutlich anzuheben, wovon in Deutschland rund eine Million Menschen betroffen sind. Im Durchschnitt werden die Preise für Gas um rund zehn Prozent steigen, in manchen Fällen können es aber auch bis zu 18 Prozent sein. Die Stadtwerke München und die Nürnberger N-ERGIE sind dabei die prominentesten Vertreter jener Anbieter, deren Kunden in den kommenden Monaten mit steigenden Kosten rechnen müssen.

Gaspreise: 28 Versorger planen zum 1. Juli eine Preiserhöhung

Als Grund für die Preissteigerungen beim Gas werden laut Angaben der meisten Anbieter die Krisen in Nahost und Nordafrika angeführt. In Folge der Ölpreisbindung, die offiziell nicht mehr für Privatkunden existiert, verteuert sich der Gaspreis aufgrund der steigenden Preise für Rohöl. Durch die zeitliche Verzögerung von rund einem halben Jahr hat man aktuell sogar die Situation, dass sich die Gaspreise konträr zum Ölpreis bewegen, der momentan wieder am Sinken ist.
Bild: Gas At The High School von Clearly Ambiguous, bearbeitet von Tarifo.de CC-BY 2.0.