Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Energie sparen mit Microsoft und Yello

Kategorie: Strom

Die IT-Branche ist sicherlich eine der innovativsten überhaupt. Vor kurzem erst stellte Microsoft seine neue Suchmaschine bing vor. Die omnipräsente Suchmaschine google konterte umgehend und präsentierte der Öffentlichkeit mit „Wave“ einen Online-Kommunikationsdienst als potentiellen Nachfolger der email. Das gestern von Microsoft vorgestellte Projekt namens Hohm soll nun Strom und Gas sparen helfen. Das noch in der Betaphase befindliche Hohm soll kostenloses privates Energie-Management ermöglichen. So informiert der Webdienst Verbraucher über Möglichkeiten, wie sie ihre Kosten für Erdgas und Strom senken können. Dabei greift der Service auf bereits entwickelte, firmeneigene Strukturen zurück. Basierend auf der Cloud-Plattform Windows Azure und der Suchmaschine bing werden Daten gesammelt und anschließend analysiert. Zunächst werden die Kunden ihre Daten noch eigenhändig eingeben müssen. Microsoft stellt interessierten Erdgas- und Strom-Versorgern aber eine Software bereit, damit die Verbrauchsdaten über Hohm ausgewertet werden können. Mehrere Stromanbieter sowie Hersteller elektronischer („intelligenter“) Stromzähler haben sich dem Projekt bereits angeschlossen. Microsoft möchte in Zukunft obendrein Haushaltsgeräte-Hersteller in das Vorhaben einbinden, damit auch die Strom-Verbrauchsdaten von Waschmaschinen und Kühlschränken in den Verbrauchsanalysen berücksichtigt werden. Der dazu obligatorische „intelligente“ Stecker gibt dann den Stromverbrauch des angeschlossenen Gerätes wieder und sendet die Daten zwecks Auswertung an einen zentralen Computer. Der Verbraucher soll das Ergebnis dann vom PC aus abrufen können. Ganz neu ist das Thema Energie für den Software-Konzern aus Redmond indes nicht. So haben Microsoft und Yello voriges Jahr eine strategische Partnerschaft beschlossen, mit welcher der Yello- Sparzähler online technologisch weiterentwickelt werden soll. Auf Basis der Software von Microsoft sollen so Strom- und Gasverbraucher bis zu 10 Prozent ihrer Energiekosten einsparen können. Der Stromanbieter Yello ist seit 1999 als alternativer Versorger auf dem Energiemarkt aktiv. Für den Sparzähler online hat der Versorger im Juli 2008 den red dot Design Award erhalten. Die Kunden erhalten hier ihren persönlichen Online-Bereich, in dem sie ihren Stromverbrauch sekundengenau ablesen können. Durch die erhöhte Transparenz können schnell heimliche Stromfresser ausgemacht werden.