Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

EWV senkt Gaspreise - Entega zahlt Bonus

Kategorie: Strom

Der Gaspreis befindet sich weiter auf Talfahrt. Zwei Drittel aller Gasanbieter haben im Frühjahr ihre Gaspreise teilweise schon mehr als einmal gesenkt. Die in Stolberg ansässige Energie- und Wasserversorgung GmbH (EWV) aus Stolberg senkt nun schon zum dritten Mal in Folge ihre Preise für Erdgas. ENTEGA Ökostrom: Klimaschutz + Kohle sparen! Für Gaskunden ist die aktuelle Entwicklung zunächst einmal erfreulich. So hat der Energieversorger RWE angekündigt, seine Gaspreise für Privatkunden zum 1. Juli um bis zu 15 Prozent zu senken. Nach Unternehmensangaben werden so die gesunkenen Beschaffungskosten an den Kunden weitergeben. Im ersten Quartal 2009 haben über 200 Gasversorger ihre Gaspreise um durchschnittlich 12,8 Prozent gesenkt. Die EWV Stolberg hat angekündigt, ihren Gaspreis zum 1. Juli um 0,71 Cent bzw. 11,8 Prozent zu senken. Über die bereits dritte Preissenkung der Stadtwerke in diesem Jahr können sich insgesamt 75.000 Erdgas-Kunden der EWV Stolberg freuen. Für einen Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden bedeutet dies eine Entlastung von 140 Euro. Laut EWV ist der Erdgaspreis somit seit Beginn des Jahres um 32 Prozent gefallen. „Mit der Preissenkung zum 1. Juli haben wir wieder den Stand von 2005 erreicht“, so Pressesprecher Andreas Ihrig. Dass die Gaspreise im Frühjahr fallen ist nichts Neues. Auch wenn sie in diesem Jahr (konjunkturbedingt) drastischer ausfallen – die Gaspreis-Erhöhungen im Herbst 2008 waren mindestens ebenso extrem. Weil der Gasverbrauch in den Sommermonaten wesentlich geringer ist, kosten die aktuellen Nachlässe die Versorger wenig. Oder anders ausgedrückt: der Nutzen für den Erdgas-Verbraucher ist äußerst begrenzt. Zwar duschen und kochen Erdgas-Verbraucher auch im Sommer. Nach Angaben von Spiegel online entfallen auf die warmen Monate von Mai bis September im Mittel aber nur 17 Prozent des Gesamtjahresverbrauchs. Roland Pause von der Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt erklärt daher gegenüber der Süddeutsche Zeitung: „Von einem Gaspreis, der im Frühjahr oder Sommer gesenkt wird, hat der Verbraucher gar nichts. (…) Die Unternehmen zocken die Kunden ab. Man muss es leider so drastisch ausdrücken.“ Dass es auch anders geht beweist der Gasanbieter Entega. Von den vergangenen Preissenkungen des Energieversorgers aus Darmstadt profitierten etwa zehn Prozent der Kunden bzw. 16.000 Haushalte bislang nicht. Diese hatten sich nämlich im letzten Jahr für ein Angebot mit einer bis zu 18 Monate gültigen Preisgarantie entschieden. Gaspreis-Senkungen waren in diesem Angebot eigentlich nicht vorgesehen. Entega gewährt diesen Kunden nun dennoch eine Bonuszahlung. Durchschnittlich werden den Kunden so 150 Euro ausgezahlt. Nach Unternehmensangaben reicht die Spanne von 80 bis 290 Euro.