Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

BDEW: Gasverbrauch um vier Prozent gestiegen

Kategorie: Gas

Die Deutschen haben im Jahr 2010 mehr Erdgas verbraucht. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) nennt den konjunkturelle Aufschwung als Grund des Anstiegs beim Gasverbrauch. BDEW: Gasverbrauch um vier Prozent gestiegen Berlin - Neben der erhöhten Erdgasnachfrage der Industrie aufgrund der Konjunkturbelebung, hat auch der kalte Winter in 2010 dazu beigetragen, dass Gaskunden mehr Erdgas verbraucht haben. Nach Angaben des BDEW hat sich der Verbrauch von Gas in 2010 auf 942 Milliarden Kilowattstunden erhöht. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einer Steigerung von vier Prozent. Die Industrie bleibt nach Aussagen der BDEW-Hauptgeschäftsführerin Hildegard Müller der größte Verbraucher von Erdgas. 37 Prozent der gesamten Erdgaslieferungen flossen im vergangenen Jahr an Industrieunternehmen. Um der Energieversorgung unter der sich abzeichnenden Neuausrichtung gerecht zu werden, investieren die Energieunternehmen weiter in die Erneuerung der Kraftwerke. 18 große Anlagen sind derzeit im Bau und für weitere 13 Projekte, unter denen sich auch Windenergieanlagen befinden, liegen bereits die Baugenehmigungen vor.

Gaskraftwerke ergänzen Stromerzeugung

Der Verbrauch von Erdgas wird in den kommenden Jahren weiter wachsen. Vor allem nach der Atomkatastrophe in Japan wird Elektrizität durch Erdgas wieder zu einem wichtigen Thema. Erdgas ist nicht nur preiswert, sondern auch umweltschonender als der fossile Energieträger Kohle. Zudem ist Erdgas reichlich vorhanden. Mit Gaskraftwerken kann zusätzlich der Ausbau der Erneuerbaren Energien abgepuffert werden, denn im Vergleich zu Atom- oder Kohlekraftwerken lassen sie sich regeln. Somit können Gaskraftwerke immer dann eingreifen, wenn beispielsweise kein Wind weht oder die Sonne nicht scheint. Bild: Gasometers, Oval von victoria, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY 2.0.