Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

TelDaFax: Gasnetzbetreiber kündigen Rahmenverträge

Kategorie: Gas

Die ESWE Versorgungs AG sowie die Stadtwerke Essen haben TelDaFax die Verträge für die Nutzung ihrer Gasleitungsnetze gekündigt. Der Grund sind erneut ausgebliebene Netzentgeltzahlungen. TelDaFax: Gasnetzbetreiber kündigen Rahmenverträge Wiesbaden - Die Meldungen über die Zahlungsschwierigkeiten bei TelDaFax reißen nicht ab. Trotz neuem Vorstand und einem angekündigten Neuanfang, warten die Vertragspartner von TelDaFax weiterhin auf Zahlungen für die Nutzung der Leitungsnetze für Erdgas. Zu den verärgerten Netzbetreibern gehören die ESWE Versorgungs AG aus Wiesbaden und die Stadtwerke Essen. Beide haben TelDaFax die Nutzungsverträge für das Erdgasnetz gekündigt. Die rund 1.500 betroffenen Gaskunden in Essen werden nun von den Stadtwerken mit Erdgas im Grundversorgungstarif beliefert. Da der Gaspreis in diesem Tarif am höchsten ist, raten die Stadtwerke Essen den Verbrauchern zu einem Tarifwechsel. Die im Rahmen der Vorkasse gezahlten Beträge an TelDaFax können von den Stadtwerken nicht berücksichtigt werden. Nach Angaben von TelDaFax bekommen die von der Kündigung betroffenen Gaskunden die bereits geleisteten Vorauszahlungen in den nächsten Wochen erstattet.

ESWE: Viertbester Energieversorger 2011

Die TelDaFax Gaskunden im Netzgebiet der ESWE Versorgungs AG werden in den kommenden Tagen über die Gasangebote der ESWE informiert. Auch sie befinden sich derzeit in der Gas-Grundversorgung. Der Versorger empfiehlt ebenfalls, den Tarif zu wechseln und betont dabei, dass die Gastarife keine Vorauskasse enthalten. Dafür bekommen Gaskunden einen Mix aus kurzen Kündigungsfristen, längeren Preisgarantien und bester Beratung. Mit diesem Angebot wurde ESWE bei einer jährlichen Bewertung der Energieversorger von einem Verbraucherportal auf den viertbesten Platz gewählt. Bild: 365.27 von nezumichuu, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY 2.0.