Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Steigende Gaspreise: Ein Vergleich hilft Gaskosten zu sparen

Kategorie: Gas

Die Energiepreise könnten angesichts der aktuellen Ereignisse in Japan und im Nahen Osten erneut ansteigen. Auch der Gaspreis wäre davon betroffen. Verbrauchern wird deshalb empfohlen, nach einem günstigen Gasanbieter Ausschau zu halten. Steigende Gaspreise: Ein Vergleich hilft Gaskosten zu sparen Berlin - Verbraucherschützer raten den Gaskunden vor dem Hintergrund steigender Energiepreise zu einem Gasanbieterwechsel. Die Situation in Japan und die dadurch neu entflammte Debatte zum Thema Atomkraft in der Bundesrepublik haben viele Verbraucher verunsichert. Experten rechnen aufgrund des Beschlusses, die Laufzeitverlängerung der Atomkraftwerke in Deutschland auf den Prüfstand zu stellen, auch mit einem Anstieg der Gaspreise. Zudem trägt die Lage im Nahen Osten dazu bei, dass die Ölpreise steigen, was ein Indikator für höhere Gaspreise sein kann. Gaskunden können allerdings vorsorgen und sich aktiv nach einem günstigeren Gasanbieter umschauen. Das geht am besten mit einem Gaspreisvergleich. Der Wechsel zu einem günstigeren Anbieter kann Gaskosten sparen.

Gastarifwechsel als Alternative

Verbraucher müssen unter Umständen nicht einmal den Anbieter wechseln, um die Gaskosten zu senken. Manchmal bringt auch ein günstigerer Tarif des Grundversorgers deutliche Einspareffekte. Viele Gaskunden, die zu einem neuen Lieferanten wechseln wollen, fürchten nach wie vor, dass es zu einem Ausfall der Gasversorgung kommen könnte. Verbraucherschützer betonen in diesem Zusammenhang erneut, dass Kunden gesetzlich vor einer derartigen Situation geschützt sind. Sollten innerhalb des Gasanbieterwechsels Probleme auftreten, werden die Verbraucher von ihrem Grundversorger automatisch mit Gas beliefert.
Bild: I Love Saving Money von Tony Crider, bearbeitet von Tarifo.de - CC-BY.