Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gaskosten: Im Osten bezahlen die Kunden am meisten

Kategorie: Gas

In Ostdeutschland liegen die teuersten Städte, was die Strom-, Wasser und Gaspreise betrifft. Ein Leipziger Haushalt zahlt im Schnitt jährlich 542 Euro mehr für den Bezug von Energie als ein vergleichbarer Haushalt in Frankfurt am Main. Gaskosten: Im Osten bezahlen die Kunden am meisten Berlin - In einem aktuellen Vergleich der Preise für Energie und Wasser haben ein Verbrauchsportal und die Deutsche Presseagentur herausgefunden, dass Verbraucher in ostdeutschen Städten deutlich höhere Strom- und Gaskosten haben als vergleichbare Haushalte in Westdeutschland. 17 der 20 teuersten Städte liegen nach der Studie im Osten Deutschlands. Insbesondere Gaskunden in thüringischen und sächsischen Städten müssen überdurchschnittlich tiefer in die Taschen greifen. Ein Zwei-Personen-Haushalt aus Leipzig hat im Schnitt Energiekosten im Jahr in Höhe von 1.844 Euro. Im Vergleich dazu muss ein Haushalt aus Frankfurt am Main nur 1.302 Euro jährlich für Strom, Gas und Wasser bezahlen.

Mit einem Gaspreisvergleich die Gaskosten senken

Ostdeutsche Haushalte haben jedoch die Möglichkeit, ihre Energiekosten zu senken. So lässt sich mit einem Gaspreisvergleich herausfinden, welche alternativen Gasanbieter für den jeweiligen PLZ-Bereich zur Verfügung stehen. Die meisten Haushalte beziehen ihr Gas nach wie vor aus der Grundversorgung, die oftmals teurer ist als Gastarife anderer Anbieter. Seit der Liberalisierung auf dem Gasmarkt können Gaskunden ihren Anbieter frei wählen. Mittlerweile gibt es bundesweit über 6.000 Tarifmodelle aus denen gewählt werden kann. Verbrauchern aus Städten stehen dabei besonders viele Gasanbieter zur Verfügung. Bild: Lovely Leipzig Light von tinyfroglet, bearbeitet von Tarifo.de - CC BY 2.0.