Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Mehr Übersicht beim Gasverbrauch durch monatliche Abrechnungen

Kategorie: Gas

Günther Oettinger hat sich als EU-Energiekommissar ein neues Ziel gesetzt. Zukünftig sollen, laut dem Politiker, alle Gasanbieter dazu verpflichtet sein, ihren Kunden die Gaskosten monatlich in Rechnung zu stellen. Mehr Übersicht beim Gasverbrauch durch monatliche Abrechnungen Berlin - Geht es nach Günther Oettinger wird sich bald einiges bei dem Abrechnungsverfahren rund um den Gasverbrauch der deutschen Haushalte ändern. Der EU-Energiekommissar möchte mit der geplanten Maßnahme die Kunden der deutschen Gasanbieter zu Einsparungen beim Gasverbrauch anregen und damit nicht zuletzt für einen erhöhten Umweltschutz sorgen. Durch Zusendungen von monatlichen Abrechnungen sollen die Gaskunden einen besseren Überblick über ihren Verbrauch erhalten. Die Rechnungen werden zudem detaillierte Informationen über Verbrauch und Kosten enthalten. Oettinger hofft, dass sich die Kunden im Vergleich zu einer jährlichen Gasrechnung, bei dem monatlichen Kostenüberblick genauer über ihren Verbrauch bewusst werden und dementsprechende Maßnahmen zur Kostenreduzierung treffen.

Gasverbrauch senken, Umwelt schützen

Mit der geplanten Änderung beim Rechnungsverfahren soll zu einer weiteren Steigerung der Energieeffizienz beigetragen werden. Ein möglichst effektiver Gasverbrauch trägt nämlich auch zum Umweltschutz bei. Bei diesem Thema setzt sich Oettinger gegen eine Korrektur des Klimaziels beim Kohlenstoffdioxidausstoß ein. Anstatt bis 2020 den CO2 Ausstoß innerhalb der EU um 30 Prozent (bisher 20 Prozent) zu senken, versucht Oettinger durch eine Erhöhung der Energieeffizienz, wie zum Beispiel beim Gasverbrauch, den Umweltschutz innerhalb der EU zu steigern. Bild: CDU Congress Karlsruhe von europeanpeoplesparty, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.