Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Iban Nummern – die neue Zukunft

Kategorie: Finanzen

Das Überweisungssystem wird grundlegend geändert. Bankkunden werden sich ab dem Jahr 2015 ihre Iban Nummer merken müssen, um Rechnungen per Überweisung begleichen zu können. Das neue System sollte schon früher eingeführt werden, die Übergangsfrist wurde um vier Jahre verlängert auf den 01.08.2015. Bis dahin können wie üblich Überweisungen vorgenommen werden, die Iban Nummern anhand von Kontonummer und Bankleitzahl automatisch ermittelt. Iban Nummern - die neue Zukunft

Informationen zum neuen Zahlungsverkehr

Die Iban Nummer ist länger als die Kontonummer und die Bankleitzahl des Überweisenden, die bis dato auf Überweisungsträgern eingetragen wurde. Sie besteht aus 22 Ziffern. Der Hintergrund für die Einführung der Iban Nummern ist die Vereinheitlichung des Zahlungssystems auf europaweiter Ebene, Sepa genannt. Sie gelten für Inlands- und Auslandsüberweisungen. Das Bundesfinanzministerium verfolgt derzeit das Ziel, die Umstellung für Verbraucher und die damit einhergehenden Auswirkungen des neuen Zahlungssystems so gering wie möglich zu halten. Das Ministerium verlängerte die Übergangsfrist, um einem Chaos entgegen zu wirken. Banken und Sparkassen werben aktuell für die Einführung der Iban Nummern und klären ihre Kunden darüber auf, wie diese angegeben werden und warum die Umstellung auf Iban erforderlich ist. Zusätzlich müssen Kreditinstitute klären, ob für Online-Überweisungen auch gilt, dass Kontonummern und Bankleitzahlen durch Iban Nummern ersetzt werden. Die Kundenzufriedenheit ist oberstes Gebot bei Banken und Sparkassen. Der Zahlungsverkehrsexperte Axel Weiß sagt zudem, dass daran gearbeitet wird, Vordrucke für Bankkunden anzufertigen, auf denen die Iban Nummer automatisch durch Angabe von Kontonummer und Bankleitzahl ermittelt wird.

Risiken

Ältere Menschen werden es schwer haben, sich im neuen Zahlungsverkehr zurecht zu finden. Die Banken und Sparkassen werden ausreichend Informationen zur Verfügung stellen müssen, um das neue Überweisungssystem transparent zu veranschaulichen und Kunden durch das Wirrwarr hindurch zu lotsen.
Bild: So Many Numbers von re_birf, CC-BY 2.0 - bearbeitet von Tarifo.