Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ist der Ruin vorhersehbar?

Kategorie: Finanzen

Die aktuelle Finanzlage sieht für die Bundesrepublik Deutschland nicht rosig aus. Günter Ederer, ein bedeutender Wirtschaftsjournalist, ist der Meinung, dass der Schuldenberg Deutschlands, geschätzte Inflationsraten für die kommenden Jahre, EU-Bürgschaften und ähnliches das Land in spätestens zehn Jahren in den Ruin treibt. Wirtschaftsexperten und Fachleute der Finanzwelt halten sich bedeckt in Bezug auf die Risiken, mit denen der Euro-Raum derzeit zu kämpfen hat. Es ist jedoch nicht von der Hand zu weisen, dass Sparer ihr Vermögen aktuell in Immobilien oder Gold investieren, um den Wertverlust zu minimieren. Ist der Ruin vorhersehbar?

Ländervergleich

Das Finanzsystem ist bereits über einen längeren Zeitraum überfordert und daran wird sich in naher Zukunft auch nichts ändern. Dirk Müller, Börsenhändler und Autor („Crashkurs“), ist der Meinung, dass „Abwertungen und Umschuldungen“ zeigen, dass die Finanzwelt und das Wirtschaftssystem die Endphase erreicht hätten. Norbert Walter, Chefökonom der Deutsche Bank und Kritiker dieser Äußerungen, findet, dass die Bundesrepublik entschieden bewies, Neuverschuldungen aus dem Weg zu gehen und dabei ist, existierende Schulden zu begleichen. Deutsche Anleihen sind hoch im Kurs und der Wert beständig. 80 Prozent Staatsverschuldung seien, so Finanzwissenschaftler Raffelhüschen, erforderlich, um Währungsschnitte zu machen. Darüber hinaus sollte aber nicht gegangen werden. Zum Vergleich hat Griechenland eine Verschuldung von 143 Prozent, Portugal 93 Prozent und Italien 119 Prozent. Die Bundesrepublik ist mit Milliardenbeträgen an der Hilfe für Griechenland beteiligt. Würden die Schulden abgeschrieben werden, da Griechenland Zahlungsaufforderungen nicht nachkommen kann, ist die Folge, dass Deutschlands Bonität gefährdet sein würde und somit ein Währungsschnitt in Betracht kommen könnte. Eine weitere Finanzkrise könnte bedeuten, dass sich die Lage drastisch zuspitzt.

Den Blick schärfen

Die Angst vor der Zukunft nimmt in der Bevölkerung mehr und mehr zu. Währungsschnitt und hohe Inflationsraten bedeuten für jedes Land das Aus und die Neuorientierung in Wirtschaft und Finanzwesen.
Bild: Grenzstein Schweiz-Deutschland von Fundraisingnetz - CC-BY-ND 2.0.