Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Die Stromanbieter-Bundesliga

Kategorie: Strom

Strom und Fußball haben auf den ersten Blick nicht viel gemeinsam. Doch wer genauer hinsieht wird schnell erkennen, dass es doch sehr viele Berührungspunkte gibt. Das fängt damit an, dass viele Fußballvereine in Deutschland und im Ausland Stromanbieter als Trikotsponsor haben, bis hin zu speziellen Stromangeboten für Mitglieder bestimmter Fußballvereine. Daher an dieser Stelle einen kurzen Einblick in die Stromanbieter-Bundesliga.

Keine Frage, eine der bekanntesten Partnerschaften zwischen einem Stromanbieter und einem Fußballverein dürfte die zwischen TelDaFax und Bayer 04 Leverkusen sein. Denn für die Werbekampagne konnte TelDaFax niemand Geringeren als den Sportdirektor von Bayer Leverkusen, Rudi Völler, gewinnen. Der ehemalige Trainer der Deutschen Nationalmannschaft (2000-2004) begrüßt einen auf der Homepage von TelDaFax mit dem Slogan: "Wechseln ist 'n Klax - mit TelDaFax!" Eine für beide Seiten gelungene Zusammenarbeit: denn TelDaFax ist einerseits Hauptsponsor von Bayer 04, andererseits hat man mit "Tante Käthe", wie Rudi Völler liebevoll von den Fußballfans genannt wird, eine sympathische und prominente Figur des deutschen Fußballs gewonnen.

Eine andere Zusammenarbeit, die schon seit mehreren Jahren erfolgreich läuft, ist die zwischen der enviaM (offizeller Name: Envia Mitteldeutsche Energie AG) und dem einzigen ostdeutschen Verein, der noch in der 1. Bundesliga spielt: dem FC Energie Cottbus. Seit der Saison 2001/2002 ist der Energieanbieter Hauptsponsor vom FC Energie - hier passt offensichtlich nicht nur der Name zusammen! Sportlich spricht Carl-Ernst Giesting, enviaM-Vorstandsvorsitzender, von der "besten Investition in eine erfolgreiche Zukunft." Denn auch im Bereich Jugendförderung ist enviaM aktiv.

Im Bereich Sponsoring ließe sich die Liste beliebig erweitern. Vor allem die jeweils örtlichen Stadtwerke sind häufig Sponsor der Fußballvereine vor Ort. Vor allem im Amateurfußball sind Stromanbieter als Sponsoren besonders aktiv. Der FSV Frankfurt (aktuell 2. Bundesliga) wird zum Beispiel von der Mainova AG gesponsort, der SC Freiburg wird von der Badenova AG gesponsort, der Wuppertaler SV (3.Liga) von den Wuppertaler Stadtwerken usw...

Aber auch außerhalb des Sponsoring gibt es gelungene Kooperationen. So bietet z.B. seit kurzem die swb Bremen (Stadtwerke Bremen) den sog. Werderstrom an. Dieser Strom ist ein Ökostrom-Tarif (also ebenso grün wie die Vereinsfarben von Werder Bremen selbst) und bietet für die Stromkunden besondere Sieg- und Titelprämien an. Z.B. zahlt die swb einen Bonus von 25 Euro, wenn Werder die Meisterschale nach Bremen holt. Für einen Sieg in der Champions League gibt es sogar 50 Euro Bonus. Für jedes gewonnene Bundesligaspiel gibt es noch einmal 2,00 Euro. Das ist nicht nur für Werderfans attraktiv, sondern auch für solche, die es werden wollen.

Wer herausfinden möchte, ob die Stromanbieter auch abseits vom Spielfeld mit günstigen Strompreisen Tore schießen können, der kann mit dem Tarifo.de Stromvergleich die Strompreise an seinem Wohnort vergleichen. Wer sich z.B. für den Werderstrom in Bremen interessiert, der kann einfach die Preise für Ökostrom in Bremen vergleichen. Wer wissen will, ob die Preise von Stromanbieter enviaM, dem Sponsor von Energie Cottbus, günstig sind, der kann einen Stromvergleich in Cottbus durchführen.