Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Mit Bausparvertrag und Bauherrenversicherung zum Traumhaus

Kategorie: Finanzen

Der Weg zum Traumhaus muss nicht unüberwindbar sein - doch wer von Grund auf seine eigenen vier Wände selbst gestalten möchte und bis zum schließlichen Einzug ruhig schlafen, der sollte nach einem genauen Blick auf die verschiedenen Angebote an Baufinanzierungen einen weiteren auf Versicherungen werfen, die Kosten für Unfälle auf der Baustelle, als auch beim späteren Traumhaus an sich decken. Mit Bausparvertrag und Bauherrenversicherung zum Traumhaus

Traumhaus mit Bauherrenversicherung schützen

Zunächst: Die Finanzierung der eigenen Immobilie wird in den meisten Fällen über einen Kredit wahrgenommen. Schon hier bestehen erhebliche Unterschiede zwischen den einzelnen Angeboten. So hängt die geeignete Finanzierung nicht nur von der finanziellen Lage des Kunden und der gewünschten Kredithöhe ab, sondern zum Teil auch davon, ob sich dieser ein bereits existierendes Haus kaufen oder ein Grundstück zulegen möchte und die Immobilie noch bauen lassen. Zudem verlangen Finanzierungsinstitute häufig eine Absicherung im Falle einer möglichen Arbeitsunfähigkeit oder des plötzlichen Verlustes der Arbeitsstelle. Und wer selbst zum Spaten greift bzw. eine Baufirma mit der Ausführung des Hausbaus beauftragt, der sollte darüber hinaus sicherstellen, sämtliche Gefahrenquellen zu bedenken und mit entsprechenden Policen absichern zu lassen. Ob ein Handwerker oder spielender Kinder einen Unfall erleiden oder das Gebäude aufgrund stürmischer Witterungsbedingungen oder Feuer Schaden nimmt - eine Baustelle birgt Gefahren. So gilt also nach der passenden Kreditaufnahme, während der Bauzeit möglichst eine Feuer-Rohbauversicherung, aber auch eine Bauherrenhaftpflicht sowie eine Police für das Bauwesen an sich abzuschließen, um eventuelle Schadensersatzansprüche nicht aus der Haushaltskasse decken zu müssen. Und ist schließlich der Tag des Einzugs gekommen, so soll das Traumhaus es auch für die kommenden Jahre geschützt sein. Eine Gebäudeversicherung wie auch eine Hausratversicherung helfen hier, nicht selbst im Falle eines Falles für Kosten aufkommen zu müssen. Aufgrund der Vielzahl an möglichen Policen lohnt es sich zudem, nach gekoppelten Angeboten zu fragen und so eventuell einen wirklich günstigen Versicherungsvertrag zu unterzeichnen, der den neuen Immobilieneigentümer während der Bauphase als auch nach dem Einzug ruhig schlafen lässt.

Vom Bausparvertrag zum Einzug

Wer von der passenden Kreditaufnahme über Policen während der Bauphase bis zu Versicherungen für Gebäude und Bewohner nach Bezug des Traumhauses alles entsprechend beachtet, für den mögen die eigenen Wände bald erholsame Wirklichkeit werden.
Bild: Modernes Fachwerkhaus 007 von AlexM16, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.