Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ökostrom-Hardliner in Deutschland

Kategorie: Strom

Ökostrom in Deutschland wird immer wichtiger und für immer größere Teile des Landes verfügbar. Selbst in Gebieten, in denen traditionell der Kohleabbau eine zentrale Rolle spielt, wie etwa in Nordrhein-Westfalen, im Ruhrgebiet, ist Ökostrom verfügbar und beliebt. Ökostrom bieten aber in der Regel alle Stromanbieter an, weswegen es Sinn macht zwischen Ökostromanbieter und ausschließlichen Ökostromanbietern (salopp auch Ökostrom-Hardliner genannt) zu unterscheiden. Gesetzlich sind nämlich alle Stromanbieter verpflichtet, regenerativ erzeugten Strom abzunehmen, der etwa 10 % seines Gesamtabsatzes ausmacht. Der Bundesdurchschnitt liegt bei etwa 15%. Nicht selten bezeichnen sich Stromversorger, die geringfügig mehr als die durchschnittlichen 15% anbieten als "Ökostrom-Anbieter", was natürlich streng genommen nicht korrekt ist. Zwar ist der Begriff "Ökostrom" nicht geschützt und kann daher theoretisch frei verwendet werden. Aber wer seinen konventionellen Strom auf diese Art schlicht umfirmiert betreibt damit einen eher fragwürdigen Etikettenschwindel. Jedoch gibt es in Deutschland auch Stromanbieter, deren Strom zu 100% aus regenerativen Energien besteht. Tarifo.de stellt drei dieser reinen Ökostromanbieter vor. LichtBlick 1. LichtBlick ist nach eigener Aussage mit "deutlich über 400.000 Kunden" (Stand: März 2009) der größte Stromversorger, der ausschließlich Ökostrom anbietet. Für die Erzeugung des Stroms bei LichtBlick benutzt man zu 100% regenerative Energie. Lediglich hohen Strombedarf zu Zeiten eines hohen Stromverbrauchs gleicht man bei LichtBlick mit der Einspeisung von Strom unbekannter Herkunft aus - dieser wird jedoch dadurch kompensiert, dass zu Zeiten niedrigen Stromverbrauchs vermehrt Ökostrom ins Netz eingespeist wird. LichtBlick hat einen schlichten Stromtarif eingerichtet, der auf dem üblichen Grundpreis/Arbeitspreis-Modell basiert. Der monatliche Grundpreis beträgt 7,95 Euro, der Arbeitspreis (d.h. Preis pro Kilowattstunde) beträgt 19,99 Cent/kWh (Stand: März 2009). Für eine vierköpfige Familie mit einem Stromverbrauch von ca. 4000 kWh macht das ca. 895 Euro/Jahr und eine CO2 Ersparnis von 2080,00 kg. LichtBlick beliefert Stromkunden in ganz Deutschland. Wer sich für LichtBlick entschieden hat, kann einfach das LichtBlick-Formular ausfüllen und schon ist der Wechsel vollzogen - das dauert keine drei Minuten und ist selbstverständlich kostenlos. 2. Greenpeace Energy hat seinen Sitz in Hamburg. Mit der Umweltschutzorganisation Greenpeace hat der Stromversorger zwar den Namen gemein, ist aber in rechtlicher Hinsicht unabhängig davon. Gegründet wurde Greenpeace Energy 1999, Kooperationspartner sind die Stadtwerke Schwäbisch Hall, die für Greenpeace Energy alle Prozesse rund um Energieabrechnung und Netzmanagement abwickeln. Greenpeace Energy erfüllt dabei die sog. "Greenpeace-Kriterien für sauberen Strom", die von der Umweltorganisation aufgestellt wurden. Diese umfassen vor allem auch den Verzicht auf Atomstrom und Strom aus fossilen Brennträgern. Ferner dürfen max. 50% des erzeugten Stroms aus Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) gewonnen werden, während mind. 50% aus erneuerbaren Energien gewonnen werden müssen, also etwa aus Solarenergie (Photovoltaik), Windkraft, Wasserenergie, aber auch Biomasse und Geothermie. Verfügbar ist Greenpeace Energy von Kiel, über Hamburg, Berlin, Dresden, Köln, Stuttgart bis nach München, sprich: quer durch die ganze Republik. Derzeit beliefert Greenpeace Energy nach eigenen Angaben in Deutschland ca. 85.000 Kunden mit Strom. 3. Naturstrom ist mit ungefähr 30.000 Strom-Kunden in Deutschland einer der kleineren Anbieter von reinem Ökostrom. Dabei ist Naturstrom gleichzeitig auch der erste deutsche Ökostrom-Anbieter. Das Unternehmen wurde im April 1998 von verschiedenen unabhängigen Verbänden, wie z.B. dem BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland), dem Bundesverband WindEnergie, dem Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz, der Eurosolar und dem Fachverband Biogas gegründet. Ähnlich wie die anderen Ökostromanbieter hat auch Naturstrom nur einen einfachen Stromtarif im Angebot. Dieser setzt sich aus 19,90 Cent/kWh und einem monatlichen Grundpreis von 7,95 Euro zusammen. Davon investiert Naturstrom 1,25 Cent/kWh (brutto) in den Neubau von Anlagen zur Erzeugung erneuerbarer Energie. Zudem bietet Naturstrom seinen Kunden eine lange Preisgarantie an. Wer in der nächsten Zeit zu Naturstrom wechselt, der erhält sogar eine Preisgarantie für den Rest des Kalenderjahres. Fazit: Wer sich weiter über Ökostrom informieren möchte, kann dafür ausgiebig den Tarifo.de Ökostromvergleich nutzen. Dort werden auch alle Ökostrom-Zerifikate gelistet und genau erklärt. Bei jedem Tarif wir auch genau der Strommix mit angegeben. Der Wechsel zu einem Ökostromanbieter kann auch direkt über Tarifo.de erfolgen.