Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Vorkasse für TelDaFax nach Umstellung im Buchhaltungssystem

Kategorie: Gas

Zwickau – Ein Wechsel im Buchhaltungssystem von Gasanbieter TelDaFax zog ungewollt Ärger beim Versorger und Irritationen bei Kunden und Netzbetreiber nach sich. Das Unternehmen aus Troisdorf, das zu Jahresbeginn erst die Vorkasse für seine Neukunden abschaffte, muss nun seinerseits bei manchen Netzbetreibern in Vorleistung gehen. Wie das Handelsblatt berichtet, sah sich Netzbetreiber Energieversorgung Zwickau kürzlich zu einem ungewöhnlichen Schritt gezwungen. 600 Kunden von TelDaFax wurde mitgeteilt, dass sie in die Ersatzversorgung der EV Zwickau genommen würden. Der anhaltende Medienrummel rund um den Gasanbieter hat wohl nicht nur die Gaskunden hellhörig werden lassen. Dennoch stimmt die Zahlungsmoral bei dem Unternehmen aus Trosidorf. Wie die Bundesnetzagentur bestätigt, zahlte TelDaFax die Rechnungen bei den Netzbetreibern. Zwar konnte schnell eine Einigung zwischen der EV Zwickau und TelDaFax erzielt werden - schreibt das Handelsblatt - und die Versorgung der 600 Kunden vom unabhängigen Versorger selbst aufrecht erhalten werden, dennoch steht TelDaFax bei manchen Netzbetreibern unter Beobachtung. Das von den Verbraucherzentralen kritisierte Vorauskasse-Modell, von dem das Troisdorfer Unternehmen mit seinen neuen Gastarifen demonstrativ Abstand nimmt, gilt nun in manchen Versorgungsgebieten für TelDaFax. Dort sieht man diesen Maßnahmen jedoch gelassen entgegen. Schließlich erfolgte die Begleichung der Rechnung nur aufgrund einer Umstellung des Buchhaltungssystems verzögert.