Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Öko-Gas: Angebot wächst

Kategorie: Gas

Berlin – Erdgas wird häufig für seine Umweltverträglichkeit gerühmt. Doch bei dem fossilen Energieträger handelt es sich ebenso wie bei Erdöl um eine endliche Ressource. Erdgas ist also nicht erneuerbar, aber als Alternative steht Öko-Gas in den Startlöchern. Das Bio-Erdgas findet immer häufiger seinen Weg in den Gasmix. Schon seit längerem haben Gasanbieter wie SECURA, Lichtblick oder Sauber Energie entweder reine Bio-Gastarife oder sie mischen Öko-Gas dem herkömmlichen Erdgas bei. Für die Verbraucher zieht das keine Probleme nach sich und je mehr Bio-Erdgas zum Einsatz kommt, um so mehr wird die endliche Ressource Erdgas geschont. Dem positiven Beispiel folgend, bereichern in naher Zukunft zwei weitere Anbieter den Gasmarkt mit Bio-Gastarifen. So bietet Gelsenwasser seinen Gaskunden ab Januar neben dem herkömmlichen Gas-Angebot auch einen Biogas10- und Biogas20-Gastarif, wobei die Zahl für den prozentualen Anteil des klimaneutralen Bio-Erdgas steht. Ökostromanbieter OptimalGrün aus Passau steuert ab Mai 2011 gleich je drei reine Biogas-Tarife für Privathaushalte und Gewerbe bei. Wie auch bei Ökostrom besteht in Sachen Öko-Gas natürlich enormer Aufholbedarf im Vergleich zum etablierten Erdgas. Der Fördertechnik des fossilen Erdgas steht die vergleichsweise junge Biogas-Branche gegenüber. Doch während das Erdgas-Vorkommen einem definitiven Ende entgegenstrebt, „wächst“ die Bio-Erdgas-Variante stetig nach.