Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Gasanbieter EMB heißt ab sofort „Energie Mark Brandenburg“

Kategorie: Gas

Potsdam – Den meisten Brandenburgern dürfte der Gasversorger EMB bekannt sein. Das Unternehmen ist seit fast zwei Jahrzehnten auf dem Gasmarkt aktiv. Weil EMB aber neben Erdgas immer mehr auch andere Energieformen anbietet, steht EMB ab sofort für „Energie Mark Brandenburg“. Seit der Gründung der EMB im Jahr 1991 hat sich auf dem Gasmarkt einiges getan. Mit der Energiemarkt-Liberalisierung wurden ehemalige Gebietsmonopole aufgehoben und für Konkurrenten geöffnet. Wie viele andere Gasanbieter auch trennte sich EMB vom firmeneigenen Leitungsnetz, welches sich seitdem in den Händen einer eigenständigen Netzgesellschaft befindet. Seit zwei Jahren nun bietet das Unternehmen auch Strom an. Mit 6.000 neuen Kunden in diesem Bereich ist der Start bislang erfolgreicher als zunächst angenommen. Die Umbenennung in Energie Mark Brandenburg trägt dem neuen Geschäftsbereich Rechnung. Zwar ist der Umsatz im Stromgeschäft mit fünf Millionen Euro im Jahr 2009 (bei einem Gesamtumsatz von 342 Millionen Euro) noch vergleichsweise gering. Dies soll sich aber nach Plänen des Strom- und Gasversorgers schon bald ändern. So erwägt das Unternehmen in Zukunft selbst Strom zu produzieren bzw. Kraftwerksanteile zu erwerben. Ein dritter Geschäftsbereich von Energie Mark Brandenburg ist die Biogas-Herstellung. Im vergangenen Jahr ist die erste Anlage in Betrieb genommen worden, mindestens fünf weitere sollen folgen.