Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Trotz Bestnote skeptische Töne von Ratingagentur AM Best für Allianz Life

Kategorie: Finanzen

Zwar schneidet das US-amerikanische Unternehmen Allianz Life in der Beurteilung der weltweit operierenden Ratingagentur AM Best mit einer unübertrefflichen Note ab – allerdings erhielt diese auch gleich einen Dämpfer aufgrund des nichtsdestotrotz zweifelhaften Geschäftsprofils des US-amerikanischen Tochterkonzerns. Denn dieser soll fast ausschließlich Prämien von so genannten Variablen Annuities einnehmen – Rentenprodukten, die in der Vergangenheit bei zahlreichen Altersvorsorge-Anbietern zu Fehlkalkulationen geführt haben.

Zweifel an Geschäftspolitik das Allianz Life

Trotz Bestnote skeptische Töne von Ratingagentur AM Best für Allianz Life Zwar könne der finanzielle Profit in den USA laut AM Best nicht negiert werden – doch sei dieser dank der überaus erfolgreichen Allianz Gruppe erwirtschaftet worden und nicht aus eigener Stärke. Im Gegensatz zum Mutterkonzern, weise Allianz Life eine unstete Entwicklung innerhalb der festen und flexiblen Rentenprodukte auf und müsste daher in Zukunft möglicherweise mit Verlusten im Investmentportfolio rechnen. Als weiterer Faktor für eine negative Bewertung werden von der AM Best die so genannten Collateralized Debt Obligations ins Feld geführt – strukturierte Wertpapiere, die als beinahe unverzichtbar auf dem Refinanzierungsmarkt gelten, während der Finanzkrise jedoch beanstandet worden sind: Denn während sie als sichere Investmentanlagen angepriesen wurden, stellten sie sich zum Großteil als riskante Kreditforderungen heraus. Und die Anzahl der entsprechenden Bonds, über die die US-Tochter der Allianz verfüge, sei nicht unbeachtlich: Im Jahr 2009 ließ es sich die Allianz Life mehr als 1,3 Milliarden Dollar kosten, ein umfangreiches Portfolio an CDOs aufzubauen. Dabei soll der vermeintliche Wert der Papiere den Kaufpreis zwar um beinahe das Doppelte übersteigen, könne sich aber negativ auf das amerikanische Lebensversicherungsgeschäft auswirken.

Ratingagentur AM Best findet dennoch positive Töne

Allerdings findet die Ratingagentur AM Best auch versöhnliche Worte und stellt der Allianz Life eine positive Entwicklung in Aussicht. So sei jene auf dem richtigen Weg - solange sie von diesem nicht abkomme, könne sie durchaus bald auch auf Erfolge ohne den Mutterkonzern verweisen.
Bild: Molecule Man von Wolfgang Staudt (Kontrastanpassung), CC-BY