Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Erneuerbare Energien in der iCloud: Biogas und Solarenergie für Apple

Kategorie: Strom

Apple bekommt Probleme mit dem Umweltschutz. Auf Anschuldigungen von Greenpeace reagiert man in Cupertino nun mit der Offenlegnung, zum Strommix des iCloud Rechenzentrums in North Carolina. Noch 2012 soll der Standort aus sich selbst regenerierenden Energien versorgt werden. Erneuerbare Energien in der iCloud: Biogas und Solarenergie für Apple Greenpeace kritisierte die großen Cloud-Anbieter, ihren enormen Energiebedarf in erster Linie aus Kohle- und Atomstrom zu decken, allen voran Apples Rechenzentren für die iCloud. Proteste vor dem Hauptquartier in Cupertino folgten und lenkten so den Blick auch auf die ökologische Verantwortung der Nutzer. Mit der Ankündigung von Apple, mehr Wert auf sogenannten grünen Strom zu legen und eigene Anlagen zu diesem Zweck zu bauen, setzt der Technologieentwickler und -hersteller auf Nachhaltigkeit und auch die Zerstreuung negativer Publicity.

Apple setzt auf grünen Strom

Nach Aussage des Computerherstellers verbraucht das Rechenzentrum in Maiden, North Carolina, 20 Megawatt für seinen laufenden Betrieb. Diese sollen zu sechzig Prozent bis zum Ende 2012 aus eigenen Anlagen erbracht werden, die ausschließlich für diesen Zweck von Apple selbst gebaut und betrieben werden. Hierzu gehören Anlagen zur Erzeugung von Solarenergie und für Biogas, die nach der Fertigstellung die größten ihrer Art in privater Hand in den USA sein sollen. 84 Millionen Kilowattstunden werden die beiden Solaranlagen erwirtschaften, während die Brennzellen für Biogas weitere 40 Millionen kWh bereit stellen. Auf diese Weise will das Unternehmen das Energieaufkommen ihres Standortes in Maiden und der dort befindlichen Verwaltung der iCloud gewährleisten und sich gegen die Vorwürfe der Umweltschutz-Organisation Greenpeace wehren. Dieses hatte Apple wegen der Verwendung von Atomstrom und Energie aus Kohlekraftwerken angegriffen und zu Protestaktionen aufgerufen.

iCloud Rechenzentren werden auf erneuerbare Energien umgestellt

Neben den Plänen für North Carolina hat Apple auch angekündigt, die beiden Standorte in Prineville, Oregon, und in Newark, Kalifornien, auf saubere Energien umzurüsten. Ein Strommix aus Windanlagen, Wasserkraft und geothermaler Energie soll hier zum Einsatz kommen. Bereits seit über zehn Jahren betreibt der Hersteller des iPhones und des iPads in Austin, Texas, sowie in Cork in Irland und in München Dependencen, die zu hundert Prozent mit erneuerbaren Energien versorgt werden. Bild: Green Apples. von S.Su, CC BY - bearbeitet von Tarifo.de.