Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Ökostrom boomt und CO2 Ausstoß in Deutschland sinkt

Kategorie: Strom

Das Umweltbundesamt hat ermittelt, dass 2011 der CO2-Ausstoß in Deutschland um 1% gegenüber dem Vorjahr gesunken ist. Diesen Wert erreichte man trotz der Stilllegung von acht Atomkraftwerken im gleichen Jahr. Bereits seit 2008 registrieren Experten, dass sich der CO2 Ausstoß hierzulande leicht verringert. Dagegen lieferten 2011 Erneuerbare Energien wie Wind und Sonne zeitweise mehr als 50% des Stroms an die Industrie und Haushalte in Deutschland. Ökostrom boomt und CO2 Ausstoß in Deutschland sinkt Trotz der starken Konjunktur und des steigenden Energiebedarfs der Industrie im vergangenen Jahr verminderte sich der CO2-Ausstoß in Deutschland. Das Ergebnis erstaunt Befürworter und Gegner der Energiewende. Immerhin wurden 2011 acht Atomkraftwerke stillgelegt. Damit ersparte man sich in Deutschland große Mengen atomaren Mülls. Auf der anderen Seite beraubte man sich dadurch aber auch einer Möglichkeit, CO2-freien Strom zu gewinnen. Dabei war eine Senkung der Emissionen das erklärte Ziel der Bundesregierung. Kritiker der AKW-Abschaltung drohten mit dem Szenario wonach durch die Zuschaltung von Kohlekraftwerken oder mit steigendem Ölverbrauch auch die CO2-Emision zunehmen würde. Die Energiewende, so der Vorwurf, würde kurzfristig eher der Umwelt schaden als nutzen. Nun produziert Deutschland Jahr für Jahr mehr Ökostrom, dennoch setzt sich der stetige Fall der CO2-Emissionen weiter fort. Die Realität beweist also das Gegenteil der von den Schwarzmalern geäußerten Folgen und Bedenken. Zu Spitzenzeiten tragen die Erneuerbaren Energien inzwischen eine enorme Menge der Stromlast. Dies führt dank des Merrit-Order-Effekts auch zu sinkenden Strompreisen im Handel. Vergangenen Samstag registrierte man, dass der Ökostrom-Anteil von 12 bis 1 Uhr insgesamt höher als 50 Prozent lag.

Stromerzeugung durch Regenerative Energien gestiegen

Zeitgleich mit der Minderung des CO2 Ausstoßes, erleben die Erneuerbaren Energien einen beeindruckenden Aufwärtstrend. Denn auch durch Regenerativen Energien wie Wind oder Sonne lässt sich umweltfreundlicher Strom ganz frei von CO2 produzieren. Der grüne Strom ersetzt daher nicht nur kurzfristig die stillgelegten AKWs. Mittel- bis langfristig substituiert der Ökostrom die Atomenergie vollständig und verdrängt allmählich auch die fossilen Energien. Länder wie Großbritannien glaubten dagegen, dass eine Abschaltung der deutschen Kernkraftwerke das Klima gefährden würde. Die veröffentlichte Statistik des Umweltbundesamtes beweist nun allerdings das Gegenteil. So können beispielsweise Windkraftwerke und Solaranlagen bereits zur Mittagszeit mehr Leistung produzieren als gewöhnliche Kraftwerke. Bild: Rauch und blauer Himmel von mueritz, CC-BY-SA - bearbeitet von Tarifo.de.