Schnell & einfach
Finde den günstigsten Tarif
Bis zu 900 € sparen

Neubrandenburger Stadtwerke erhöhen den Strompreis ab April 2012

Kategorie: Strom

Bereits mehr als ein Viertel aller Stromversorger in Deutschland mussten im Jahr 2012 auf die gestiegenen Kosten reagieren und diese zum Teil an ihre Kunden weiterreichen. Auch die Neubrandenburger Stadtwerke kommen um diese Maßnahme nicht herum und werden deshalb ihre Preise zum 1. April 2012 um 0,9 Cent pro Kilowattstunde anheben. Betroffen sind davon rund 22.000 Kunden. Ökostrom: Stromerzeuger provitieren von Vermarktungsprämie Derzeit sind viele Stromanbieter hierzulande zu einem wirtschaftlichen Spagat gezwungen. Die steigenden Kosten durch verschiedenen externe Faktoren können kaum von den Unternehmen selbst getragen und müssen deshalb an die Kunden weiter gereicht werden. Mit einer Preiserhöhung verringert sich jedoch die Wettbewerbsfähigkeit auf dem Markt, in deren Zug viele Kunden sich nach Alternativen umschauen. Insbesondere die gestiegenen Bezugskosten, die höhere EEG-Umlage und die Entlastung von Firmen mit einem hohen Energieverbrauch machen den Versorgern zu schaffen.

Neubrandenburger Stadtwerke erhöhen den Strompreis ab April 2012

Diese Faktoren spielen auch bei den Neubrandenburger Stadtwerken eine entscheidene Rolle. Sie werden ihre Preise zum 1. April 2012 um  0,9 Cent pro Kilowattstunde anheben, jedoch bleibt der Grundpreis davon unbetroffen. Von der Tarifanpassung in Neubrandenburg sind rund 22.000 Kunden betroffen, die sich in der Grund- und Ersatzversorgung befinden. Bild: Wind Power 2 von Zach Heller Photography, CC-BY - bearbeitet von Tarifo.de.